Antilopen Gang – Kleine miese Type

Oliver Pocher hat es sich in den letzten Wochen zur Aufgabe gemacht, diverse Influencer und Personen des öffentlichen Lebens grundlos zu dissen und bloßzustellen – meistens auf eine sehr menschenverachtende Art und Weise. Neueste Opfer des perfiden Pocher-Mobbings: „Berlin – Tag & Nacht“-Darstellerin Anne Wünsche und ihre Freundin Kim Zarwell. Pochers Instagram-Feldzug blieb durch seine hohe mediale Reichweite nicht ohne Konsequenzen, ein regelrechter Mob überrollte die beiden Frauen auf den Sozialen Medien mit hasserfüllten und bedrohlichen Nachrichten. Das entging auch der Antilopen Gang nicht. Passend dazu veröffentlichen sie jetzt einen Disstrack gegen Oliver Pocher, in dem sie ihren Unmut über das Fehlverhalten des „Komikers“ ihren freien Lauf lassen und unter dem Hashtag #löschdichpocher zum Boykott Pochers aufrufen.

„Oli Pocher ist nicht clever, Oli Pocher ist nicht komisch
Oli Pocher ist nicht doppelbödig, er ist nicht ironisch
Oli Pocher ist nicht überraschend und auch nicht sympatisch
Dass dieser Typ als lustig gilt, ist nur noch tragisch“

Die Antilopen Gang brachte zuletzt im Januar das Album „Abbruch Abbruch“ heraus. Im Zuge der Promophase wurden die Songs „2013“„Wünsch dir nix“„Der Ruf ist ruiniert“„Bang Bang“, „Lied gegen Kiffer“ und „Trenn dich“ als Videosingles ausgekoppelt.

23 KOMMENTARE

  1. Gebe in allem Recht. Nur leider ist der kleine Pocher nur ein prominentes Beispiel für konsequentes Nach-Unten-Getrete, dass eigentlich überall stattfindet. Bei Geflüchteten, bei Drogenabhängigen, bei Obdachlosen, bei Hartz4-Empfängern usw.
    Kein Plan, wer gibt sich so nen Oli Pocher Diss eigentlich mehr als einmal? Ist halt ein Arschloch. Am Besten gleich vergessen, den Typen…obwohl…ach kein Plan.

  2. Die Line mit dem jagdunfall musste ich erstmal googlen. Auch nicht gerade ein feiner Zug von den Antilopen. Erst mit Moral kommen und dann sowas zu belächeln. Die Antilopengang hat vielleicht nicht den Anspruch, andere vielleicht schon. Mal gucken, ob ich für die Äußerung jetzt noch aufs Konzert komme, aber erstmal gucke ich, ob ich das überhaupt noch will.

    Trotzdem haben sie natürlich inhaltlich recht. Menschen sind aus der Distanz halt irgendwie alle kacke, die Antilopen, ich, du, er, sie, es eingeschlossen.

  3. Dieser Kommentar wird mit Sicherheit wieder gelöscht, aber ich frage mich warum ihr die pseudolinke Antilopen Gang noch immer unterstützt trotz all der obskuren Aussagen gegen Muslime, Stuttgart 21 Gegner und trotz der Freundschaft zu rechten Vögeln wie Absztrakt oder Prezident. Olli Pocher ist mir selbst auch nicht sympathisch, aber das ist ein anderes Thema.

    • Haben die jemals im kollektiv gesagt, links zu sein? Wenn alle geschlossen ein Problem mit Pocher haben, muss das doch nicht zwingend bedeuten, jetzt jeder Ungerechtigkeit der Welt Paroli bieten zu müssen. Ob Prezident jetzt rechts ist…kein Plan alter. Ich denke, die kennen den besser als du.

  4. Danke. Bitte helft uns weiter gegen Oliver Pocher. Es ist so unmenschlich was er da betreibt. Es gibt so viel Hass und Hetzte im Internet. Sein Verhalten treibt Menschen dazu noch mehr zu haten. Ich habe auch Angst, das noch Schlimmeres passiert. So geht man nicht mit Menschen um. Übrigens coole Band. LG Monique

    • Wenn man diese ganzen -ismen mal kurz ausblendet, nur ganz kurz, dann würde man vielleicht auch erwähnen, dass es nicht ok ist, Pocher abzudrohen, Koksbilder von ihm zu veröffentlichen. Des Weiteren finde ich es verwundernswert, dass ebenfalls angedroht wurde, ein Video der Frau von Pocher beim Striptease zu zeigen. All das soll nämlich im Vorfeld passiert sein. Das bekommt nur keiner mit, weil sich niemand Pochers Scheiße gibt, weil es eigentlich gar keine Erwähnung Wert ist. Der Aufschrei entstand erst, nachdem Pocher sich etwas geleistet hat, was selbstverständlich nicht klar geht. Ich gehe auch davon aus, dass dies der Redaktion nicht bewusst war. Kann man auch niemandem verübeln. Wer guckt schon Pocher oder irgendwelche beschissenen Influencer?

      Beide Seiten haben sich da ziemlich Scheiße verhalten. Das Fehlverhalten der einen Seite wird aber unter den Teppich gekehrt, während man aus der anderen Sache ein Riesenbuhei macht. Auf YouTube hat der ein oder andere User Pocher bereits ne Kettensäge ins Gesicht gewünscht. Kein Plan, irgendwie ist das auch schon ziemliches Getrete.

      Nochmal so zum Abschluss: Pocher soll sich ficken. Aber nicht erst seit zwei Wochen, sondern seit gefühlt 20 Jahren. Sowieso.

  5. @Boss Baxxx: wenn du nicht in der lage bist, bestimmte textpassagen inhaltlich zu erfassen und beleidigungen von muslimen erkennen willst (ich weiß schon welche line du meinst), solltest du vielleicht musik hören, die dich weniger geistig fordert …und wo bitte haben die antilopen kontakt zu absztrakkt? und dass prezident rechts sein soll ist natürlich auch grober unfug, musst auch nicht alles glauben was skinny und die vice schreiben…

    • Gehts um die Kopftuchline? Kapier ich auch nicht. Es ist doch rein theoretisch möglich, Kopftücher rückständig zu finden und gleichzeitig nichts gegen diese Religion zu haben. Ich halte das Tragen von Kopftüchern auch nicht gerade als Symbol für Aufklärung. Aber das kann ja jeder gerne anders sehen, wenn er es möchte.

    • Diverse Posts auf Facebook; die Kopftuchline, die muslimische Frauen als nicht selbstbestimmt abkanzelt; wie gesagt die Werbung auf Facebook für Absztrakt (ob die aktuell noch befreundet sind weiß ich aber nicht); die Zusammenarbeit mit der „antideutschen“ Zeitung Bahamas welche die AfD (!) als einzige pro-israelische Partei lobt und ebenso Orbans Rassismus verteidigt; Prezident der Flüchtlingshilfe verdammt und sagt man solle nur seinem direkten Umfeld helfen und gegen Metoo schwadroniert; Kolyas Sprüche dass man als weißer Mann nichts mehr sagen dürfe; Kolyas Verehrung von Henryk Broder und Co; die Aussagen dass sie gern zusammen mit der Polizei linke Demonstranten verprügeln wollen.. Ich habe nicht gesagt dass diese Typen „Nazis“ im Sinne von Hitlerverehrern sind.

      • Kannst du mal ein paar Links senden? Klingt ja gruselig, vor allem das mit den Bullen und Demonstranten. Kaum zu glauben. Vielleicht stecke ich nicht richtig drin in der Materie.

  6. Gute Aktion, endlich stellt sich mal jemand gegen ihn Der Typ ist so ein dermaßener Vollpfosten, keinen interessiert seine Scheiß Meinung oder die seiner bekloppten Alten. Das kommt davon wenn man solchen zuviel Zeit zur Verfügung stellt Pocher und seine Alte haben sich ja auch ständig über irgendwelche Rapper aufgeregt und dann kam es immer wieder über Videochat zur Aussprache und dann war plötzlich ‚alles nicht so gemeint‘. Das sind Heuchler die auf jeden draufhauen aber sobald sie selbst im Kugelhagel stehen, sind sie so klein mit Hut . Nicht nur Pocher soll seinen scheiß Account löschen, seine Alte genauso. Dem Wichser sollte jeder Auftritt, Show usw. nachträglich für immer verweigert werden. #löschdichpocherunddeinealtegleichmit

  7. Diverse Posts auf Facebook; die Kopftuchline, die muslimische Frauen als nicht selbstbestimmt abkanzelt; wie gesagt die Werbung auf Facebook für Absztrakt (ob die aktuell noch befreundet sind weiß ich aber nicht); die Zusammenarbeit mit der „antideutschen“ Zeitung Bahamas welche die AfD (!) als einzige pro-israelische Partei lobt und ebenso Orbans Rassismus verteidigt; Prezident der Flüchtlingshilfe verdammt und sagt man solle nur seinem direkten Umfeld helfen und gegen Metoo schwadroniert; Kolyas Sprüche dass man als weißer Mann nichts mehr sagen dürfe; Kolyas Verehrung von Henryk Broder und Co; die Aussagen dass sie gern zusammen mit der Polizei linke Demonstranten verprügeln wollen.. Ich habe nicht gesagt dass diese Typen „Nazis“ im Sinne von Hitlerverehrern sind.

  8. Genauso wie die Aktivistin am Ende des Videos sich wünscht, dass Pocher sich schämt, wünscht sich Pocher, dass sich Influencer schämen. Und beide haben Recht. Bleibtreus gelungene Anmerkung zu Provokation trifft genauso auf das „Schaffen“ von Influencer zu. Motto „famous for the sake of being famous“, kein Interesse an Substanz. Wie Pocher. Teufelskreis. Die Entscheidung, wen man beschissener finden soll hat mir die Antilopen Gang auch nicht abgenommen. aber der track ist ganz geil. auf moral ebene auch nicht wirklich konsequent. der Standpunkt der Aktivistin zum Thema Prostitution ist genauso fragwürdig und von oben herab wie Pochers approach. sich pauschal als „survivor of prostitution“ zu bezeichnen ist anmaßend und pauschalisiert, bzw stülpt allen anderen Sexarbeitern/ -innen ihre persönliche Erfahrung über und stigmatisiert unterschwellig.

  9. Ich weiß gar nicht, was egaler ist: Oliver Pocher oder ein „Disstrack“ gegen Oliver Pocher. Beides überflüssig wie ein Mundschutz für Eremiten. Bussi.

  10. Musst nicht gleich respektlos werden. Ich bewerte auch nicht was irgendwelche Journalisten schreiben, sondern messe die Betreffenden an dem was sie SELBST von sich gegeben haben. Dir jetzt zu erklären was Antideutsche und ihre Zeitungen (Bahamas, konkret, jungle world) sind und dass die Milosevic verehrt haben und die Welt sehr fragwürdig in gut (für Israel) und böse einteilen und sich (als nichtjüdische Deutsche wohlgemerkt) anmaßen sogar Jüdinnen und Juden als „Antisemiten“ zu bezeichnen wenn sie die leiseste Empathie mit den Palästinensern aufbringen (Noah Chomsky, Judith Butler, Naomi Klein, Ilan Pappe usw) habe ich auch keine Lust. Klar ist aber dass diese Politsekte bei allem Grundverständnis für die Idee der „bedingungslosen Israelsolidarität“ nicht wirklich links, progressiv, sich für die Schwachen einsetzend usw ist. Ich mag/mochte einige Lieder der Antilopen durchaus und kritisiere toxische Männlichkeit und bizarre rechte Verwirrungen a la Naidoo ebenso, aber in mancher Hinsicht sind sie eben auch nicht die besseren Menschen. Kann hier noch zig Links posten aber es recherchiert und liest ja eh jeder nur das was er lesen will. Und die Verbindung zu Absztrakt, ok, erstes Google Ergebnis ist was mit „unser Bruder Absztrakt bringt was neues raus“ oder so, ist von 2014 zugegeben. Man müsste sie halt mal ansprechen wie sie heute zu ihm stehen. Mit Chris Ares wollen sie mit Sicherheit auch wiederum nichts zu tun haben (der vermutlich umgekehrt auch nicht). P. S. Den (intellektuell und zielgruppenmäßig etwas anderen) Rapper Twin kann man auch ruhig mal zu seiner Nazi Collabo ansprechen, Jugendsünde oder wie man es nennen soll. Generell finde ich es gut wenn man kritisch bleibt, rap.de ist auf einem guten Weg manchmal, auch wenn in mancher Sache nicht konsequent. Ich will auch gar nicht abschweifen..

    • Schade, dass du die Links nicht postest. Will dir keine Lügen unterstellen, hätte mich halt einfach nur interessiert.

      Naja, dann guck ich halt selber.

      Peace

  11. Hallo derwahrheit, ich weiß jetzt auch gar nicht mehr, ob ich dich angesprochen habe, ich schreibe hier mit Handy, das ist immer anstrengend genug, dann weiß ich auch nie wann und ob mein Beitrag veröffentlicht wird. Links raussuchen..ja ich versuche das nächstes Mal mit einzubauen. Kritische Artikel über Antideutsche, Antilopen Gang usw gibt es zu hauf und dann kann man eben auch die Interviews der genannten Leute selber lesen. Alles ne Sache der Google Parameter. Es gibt diesen Artikel https://lowerclassmag.com/2019/03/18/antilopen-gang-weder-punk-noch-links/, kann man natürlich auch als tendenziös, übertrieben, „humorlos“ usw abtun, aber ist leider viel wahres drin. Nur als Beispiel, am besten viel lesen wenn einen ein Thema interessiert, von allen Seiten, also pro als auch contra Artikel, Interviews, Lieder..und dann eigene Meinung bilden. Oder es gleich sein lassen, erspart manchmal auch schlechte Laune. Über manch bizarre Entwicklung von Leuten wie B-lash usw bin ich übrigens genauso enttäuscht, könnte mich ewig über viele Sachen in meinem geliebten Hip Hop aufregen.

  12. Das mit dem Demonstranten verprügeln ist schon oft diskutiert worden, das war halt ne Aussage, die sie natürlich nicht wortwörtlich gemeint haben, aber generell ist es halt so gemeint dass aus ihrer Sicht Kapitalismuskritik immer auch antisemitisch ist. Aber ich will jetzt gar nicht mehr darauf eingehen. Die Kritik an Pocher ist durchaus angebracht, es sollten aber ALLE den kategorischen Imperativ beherzigen, mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here