Clep – Bitch (prod. Contrabeatz)

Clep veröffentlicht zum Weltfrauentag den Song „Bitch“. Was auf den ersten Blick etwas grotesk erscheint, ergibt erst beim Hören des gesamten Songs Sinn. Im ersten Teil des Songs zählt Clep etliche Ansichten über Frauen und deren Lebensweise auf, die heutzutage immer noch einige Männer haben:

„Bitch, du musst, wenn Freitag ist, zuhause auf mich warten,
Diskos sind für Bitches, die ihren Traumprinz noch nicht haben
Bitch, du musst loyal sein, was sollen die anderen denken
Du musst die männlichen Freunde aus dein‘ Kontakten löschen
Bitch, du musst mit meiner Vergangenheit leben
Aber Bitch, wenn es vor mir schon jemand gab, kannst du gehen“

Im zweiten Teil des Songs räumt Clep jedoch mit diesem Weltbild auf und zeigt, was für Ansichten er wirklich über das weibliche Geschlecht hat:

„Ich will ’ne Bitch mit ’nem eigenen Kopf, die leeren Puppen könnt ihr alle haben
Meine Bitch will kurze Kleider tragen und nein, ich bin nicht ihr Styleberater
Meine Bitch geht in Club, wenn sie will, trinkt sie dich untern Tisch
Meine Bitch ist auch treu und loyal, wenn sie nicht in Gefangenschaft ist
Ja, wenn das eine Bitch ist, bin ich gerne mit einer zusammen
Und nicht wie du in der Vergangenheit gefangen“

Im Januar brachte Clep zuletzt die Singles „Einhundert“ und „Happy End“ heraus. Clep wurde zuerst durch Video-Battles auf den Plattformen VBT und JBB bekannt, damals noch als Cleptomatic. In den letzten Jahren konnte Clep bei den Battle-Rap-Turnieren DLLTLY und Toptier Takeover überzeugen. Das bekannteste Battle des Leipzigers ist das gegen Finch Asozial, wo Clep seinen Gegner nach allen Regeln der Kunst auseinander nahm.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here