Skyline Underground – Street Tape 1

Fußballfans sind sich ja einige, dass 2006 die Fußballwelt zu Gast bei Freunden sein wird, ich vermute mal, dass Deutschrap zumindest im ersten Quartal 06 zu Gast in Frankfurt sein wird, denn in diesen Zeitraum werden wohl die neuen Releases von Azad und Jonesmann fallen. Bevor sich nun aber die Fußballfans auf die WM und HipHop Heads auf die Releases der beiden Männer aus der Nordi stürzen, sollten beide nicht vergessen, dass es noch die Bundesliga respektive den Underground gibt.

Aus dem sendet das neue Frankfurt Label „Skyline Records“ das erste Lebenszeichen und zwar das „Skyline Underground Street Tape 1“. Die verschiedenen Künstler des Labels sowie einige Künstler aus dem Rhein-Maingebiet zeigen auf 19 Tracks ihr Können.

Nach dem gelungenen Intro und dem ersten Track von JMF setzen Giova’n Dino mit „Wir Verstehen“ das erste Zeichen. Auf einem brettharten Synthiebeat droppen die Beiden Battlelyrics wie etwa: „Wir verstehen warum du down bist und ständig an die zweifelst/ Wir sagen‘ s dir vertraulich, dein Sound ist ziemlich scheisse/ Jeder sieht, dass du ein Clown bist, der versucht etwas zu reißen…

Nach dem Samplerbeitrag der Bösen Zungen aus Darmstadt kommt für mich dann der beste Track des Streettapes. Scoop Deville, MC aus LA, featuret Don Won, Kree, Ryu, Tonic und Smoke. Von den Namen her ist vielleicht Ryu von den "Styles Of Beyond" dem ein oder anderen ein Begriff, aber was in diesem Lied sowohl vom Beat als auch von den Rapskills her präsentiert wird, ist bester amerikanischer Underground und da interessiert es wohl kaum, ob die MCs bekannt sind oder nicht.

Skyline Records haben nicht nur Verbindungen in die USA. Auch die Connections nach Frankreich scheinen bestens. So ist der französische MC Stylbik bei Skyline unter Vertrag und wie auch schon bei den amerikanischen MCs gilt auch hier: Der MC aus der „Grande Nation“ ist nicht auf dem Tape, um Lücken zu füllen oder was für die Sprachvielfalt zu tun, sondern kann einfach was.
"Etwas Können"- das dürfte das Stichwort für Mr.Marius & Danny21 sein. Die zwei MCs aus der Frankfurt Formation NonPlusUltra überzeugen mit „Fangen Bei Null An“ auf ganzer Linie.

Es ließen sich an dieser Stelle noch viele weitere Tracks anführen, denn auf dem Streettapes sind einige gelungene Lieder – so etwa Krizzays Crunk-angehauchter Ode ans Bier "Ich Und Mein".
Aber bis auf einen Track sollen sich die Hörer selbst ein Bild von dem Release machen. Ein besonderer Track, der an dieser Stelle noch erwähnt werden soll ist allerdings ,„Bevor Ich Draufgeh“.
In diesem Lied geben sich nicht nur die Skyline Artists die Boothklinke in die Hand, sondern er dürfte auch ein stückweit die Labelphilosophie erklärt werden: „Bevor ich aufgeb’, kann es sein, dass ich davor eher draufgeh’/ Denn es ist dunkel und ich seh’ keinen Ausweg, keiner weis, wie es am Ende mit mir ausgeht/ Ich will wie die Sonne scheinen“.

Um zurück zum Anfang zu kommen: Die Frankfurter Eintracht spielt in der Liga bisher eine großartige Saison und auch der Skyline Records Sampler ist ein interessantes und ambitioniertes Stück Musik. Die Vielzahl an talentierten Gästen und die internationale Ausrichtung sind zwei Stärken des Streettapes, lediglich thematisch wäre etwas mehr Vielfalt wünschenswert gewesen. Die große Stärke des Erstlings aus dem Hause Skyline ist aber ganz sicher, dass dem Hörer Totalausfälle erspart bleiben. Die auf dem Sampler vertretenen Künstler haben größtenteils „ihre dues gepayt“ und so wird Rap auf ansprechendem Level geboten.

Am Ende bleibt von meiner Seite eine Kaufempfehlung für diesen Sampler und meine Erwartung, was aus dem Hause Skyline in Zukunft an weiteren Releases kommen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here