Film: „SmileCry“ mit Musik von Kaisaschnitt

SmileCry

Dass Kaisa aka Kaisaschnitt sich auch in anderen Genres als bloß im Rap, wohlfühlt ist längst keine Neuheit mehr. Seit einiger Zeit ist der Berliner nämlich auch in der Pornoindustrie tätig. Noch schöner ist es, wenn man diese beiden Genres miteinander kombinieren kann, wie zum Beispiel in „SmileCry„, dem neusten Streifen aus dem Hause Witch_House Porn.

Kaisa war nicht nur an der Produktion von „SmileCry“ beteiligt, sondern hat auch für die musikalische Untermalung des Pornos gesorgt. Wie das Ganze geworden ist, kann man sich ab dem 15. November auf DVD ansehen. Jedoch eins ist vorher noch zu sagen: SmileCry setzt in erster Linie auf Emotionen und packt den Zuschauer da, wo es richtig schmerzt. Nämlich an den Eiern.

Bestellen kann man „SmileCry“ bei Streetshop.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here