Mr West auf $10 Millionen verklagt

Eric ‚E-Smoove‘ Miller und sein Label, Focus Music Group haben gegen Kanye West eine $10,485,000 Dollar Schadensersatzklage eingereicht.
Dazu gibt es aber noch eine kleine Vorgeschichte, denn bereits im August klagte Kanye West gegen Mr Miller mit dem Hintergrund, der Produzent würde Dokumente und Unterschriften fälschen, um K.W. Tracks zu verhöckern, die vor seinem 18. Geburtstag aufgenommen wurden.
Mr Miller
behauptet nun die Rechte für die Masters von Mr West zugesichert bekommen zu haben und dass Kanye bereits 18 war. Es wurden 8 Tracks aufgenommen die eigentlich für ein Album angedacht waren, welches über das Label FMG hätte released werden sollen.

E-Smoove produzierte bereits für Janet und Micheal Jackson, Marvin Gaye und Al Jareau

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here