Nicone – Ich lege noch ein drauf (Exklusiv)

Ein bisschen ungewöhnlich erscheint es zunächst schon: Nicone war früher auf Shok Muzik gesignt, das Label also, das heftig gegen Aggro und Fler schoss. Und heute ist er mit Fler unterwegs, zum Beispiel auf dessen "Im Bus Ganz Hinten"-Tour. Wie es dazu kam, erklärt er im Interview. Und seinen Song "Ich leg noch einen drauf" vom "Maskulin Vol. 1"-Mixtape haben wir euch auch klargemacht.
 
Nicone – Ich leg noch ein drauf by rap.de1
 
rap.de: Bitte ein paar Hintergründe: Warum angefangen, wann angefangen zu rappen?
 
Nicone: Dadurch, dass mein Vater aus Jamaica, Queens/New York stammt, wurde es mir in die Wiege gelegt. Musik hatte ich im Blut, seit ich das Licht der Welt erblickte. Dazu kam dann natürlich, dass ich aus der 90er-Jahre-New York-Musikgeneration stamme (Nas, CNN, Mobb Deep, AZ, Cormega, Biggie, Jay-Z etc.), so dass es nur eine Frage der Zeit war, bis ich den Stift selber in die Hand nahm. Mit 14, 15 fing ich dann an, meine ersten Texte auf Nas-Beats zu schreiben, weil ich noch keine Instrumentals hatte. Es war zwar noch sehr ausbaufähig, doch merkte ich von vornherein, dass alles flowte und ich Taktgefühl wie kaum ein zweiter in meinem Alter hatte. Bis ich eines Tages einfach bei einem alten Freund an der Vierspur begann aufzunehmen und erstmal einmal haufenweise Lieder auf seine Kling-Klang-Beats sammelte (lacht). Meine Mutter fütterte mich dazu noch von klein auf mit einer gesunden Portion 80er und 90er Jahre R&b und Soul. Durch alle diese Einflüsse bin ich heute musikalisch, wer ich bin.
 
rap.de: Welche Rolle spielt Rap für dich? Was/wo wärst du ohne Rap?
 
Nicone: Rap spielt für mich ganz klar die größte Rolle nach Gesundheit und meiner Familie. Ich weiß nicht, was oder wo ich ohne Rap wär. Ich hab zwar ein guten Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, doch kann ich mich mit dem richtigem Arbeiterleben (morgens bis abends, montags bis freitags) leider bis heute keinesfalls anfreunden. Ich hab hier und da natürlich schon richtig gearbeitet, bis ich mal wieder gemerkt habe, dass Geld, was auf der Straße liegt, mir in einer Woche mehr bringt als ich bei einem richtigem Job manchmal nach einem Monat raus hatte. Und dazu bin ich noch ein Mensch der auch nur 100 Prozent reinstecken kann, wo auch 100 Prozent Herz drin steckt. Und so langsam rollt der Rubel ja (lacht).
 
rap.de: Welche Ziele setzt du dir mit Rap?
 
Nicone: Es gibt kein wirkliches Ziel, denn nach oben ist immer noch Luft, egal, wie weit oben du bist. Aber na klar ist es mein Ziel, von Album zu Album mehr zu verkaufen, mich und meine Familie davon zu versorgen und irgendwann in ausverkauften Hallen zu spielen zu können, so das ich mir finanziell um nix mehr Gedanken machen muss.
 
rap.de: Du bist auf dem Maskulin Mixtape vertreten und bei der Tour dabei, dein Video hast du u.a. im Fler-Store gedreht. Wie eng bist du mit Fler und seinem Label Maskulin?
 
Nicone: Fler und ich kennen uns, seit wir kleine Straßenköter waren. Durch Graffiti kreutzen sich unsere Wege bereits im Alter von 16, 17 Jahren und man hat nur Kacke zusammen gebaut (lacht). Dann hatte man sich mit den Jahren aus den Augen verloren und er wurde über Nacht mit Aggro zum Star. Ich wurde von Shok Muzik unter Vertrag genommen, welche ein halbes Jahr nach meinem Signing auf einmal begannen, gegen Aggro zu schiessen. Doch mit Fler und auch mit Hengzt blieb mein Verhältniss trotz der ganzen Beefgeschichte immer gut, da Crackavelli und ich uns da ja auch immer ganz bewusst raushielten. Bis sich dann durch den Kontakt zu Reason und Silla der Kreis wieder geschlossen hat und die Chemie menschlich, freundschaftlich sowie musikalisch immer noch sehr stimmt.
 
rap.de: Siehst du dich als Teil der Maskulin-Gang?
 
Nicone: Naja, sagen wir es mal so…. Die Jungs sind neben der Musik auch gute Freunde und musikalisch seh ich leider keine Gang deutschlandweit, die uns vieren das Wasser reichen könnte. Mein Album kommt jetzt am 18. November über I Luv Money, aber das ist nur ein Vertriebsdeal für dieses eine Album. Und über das, was danach passiert, möchte ich eigentlich noch nicht öffentlich reden. Jetzt kommt erstmal unser Mixtape am 28.10., dann geh ich nach der Silla-Instinkt Tour auch noch mit Fler und G-Hot auf die "Im Bus Ganz Hinten"-Tour, dann kommt mein Album "Nicotin" am 18.11. pünktlich zu Flers Tourende und was danach passiert (lacht)…wer weiß, wer weiß…
 
rap.de: Kannst du uns nicht doch ein bisschen mehr über deine weiteren Pläne verraten?
 
Nicone: Ich werde gleich nach der Fler-Tour anfangen, für mein zweites Album zu schreiben, Beats vom meinen Brüdern DJ Desue und MC Cabe zu picken und soviel Gas wie noch nie zu geben. Jeder von uns wird 2012 ein Soloalbum bringen und vorher kommt natürlich noch "Südberlin Maskulin 2" von Fler und Silla. Und noch etwas Großes, worüber wir aber noch nicht öffentlich sprechen…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here