Obacha – Obiwankenobi

obacha-obiwankenobi

Obacha haut weiter fleißig Videos raus und verpasst heute „Obiwankenobi“ eine visuelle Auskopplung. Der Track ist auf seinem Mixtape „Djangkii“, welches vor ungefähr einem Monat erschienen ist.

Der Bonner eifert seinem Freund SSIO hörbar nach: benutzt gerne die bekannte Bi-Sprache, rappt über einen einfachen Loop, redet über seine Drogengeschäfte und natürlich auch über geile Frauen. Was allerdings noch nicht so ganz an sein Vorbild rankommen will, ist der unbeschwerte, fließende Flow, den SSIO so problemlos aus dem Ärmel schüttelt – vielleicht kommt das ja noch mit ein bisschen mehr Übung.

Es ist das sechste Video aus seinem Mixtape und folgt auf die Auskopplungen zu „La Li Lu“, „Gib ein“, „Kelle kassiert“ und Teil eins und Teil zwei von „Zwei halbe Hähnchen“.

Hinterlasse einen Kommentar