Johnny Mauser – Daddy (prod. DiscoCtrl)

Daddy

Johnny Mauser veröffentlicht mit „Daddy“ sein erstes musikalisches Lebenszeichen nach vier Jahren Solo-Abstinenz.

Auf einem psychedelischen Beat von DiscoCtrl rappt das Neonschwarz-Member über den starken Daddy, wie es ihn früher einmal in Deutschland, in Europa und auch weltweit schon gab – und die Frage darüber, ob die Menschen so verunsichert sind, dass sie jemanden brauchen, der sie an die Hand nimmt – fast egal, wer das ist.

Dabei geht es natürlich um mächtige Politiker und darum, wie genau diese trotz nicht ganz so schöner Führungsqualitäten unterstützt werden. Weil wie gesagt jeder Mensch einen „Daddy“ braucht und Politiker in gewissen Situationen als solche fungieren. Im Song genannte und/oder gezeigte Beispiele sind u.a. Erdogan, Petry, Trump uvm.

Was kompliziert klingt, kann dir Johnny viel besser und einfacher erklären:

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here