Harry Quintana – Quito

Harry Quintana schwelgt in Melancholie und Nachdenklichkeit. Die Atmung fällt ihm schwer – wie in der Hauptstadt Ecuadors, „Quito“.

Der ruhige, reduzierte Piano-Beat unterstreicht die Versunkenheit in Gedanken: „Ich seh‘ so viel Angst – Angst vor sich selbst, Angst nur okay zu sein, Angst ein Klischee zu sein/ Alle strengen sich an, doch erreichen das Gegenteil.“ Ja, die verdammten First World Problems können einen ganz schön runterziehen.

Vor allem durch Zusammenarbeit mit LGoony auf den Tracks „Sosa“ und „Souvenirs“ konnte Harry Quintana in jüngerer Vergangenheit auf sich aufmerksam machen. Davor war der Untergrund-Recke als Prinz Harry unterwegs.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here