Bausa über „Dreifarbenhaus“, Capo, Rin, Shindy, musikalische Entwicklung

Bausa ist auf dem Weg nach oben: Sein Debütalbum „Dreifarbenhaus“ steht an – und wird einiges verändern. Jedenfalls, wenn es nach Plan läuft. Kann man nie vorhersagen. Sicher ist: Musikalisch ist der Bietigheimer seiner Konkurrenz weit voraus.

Locker switcht er zwischen Rap und Gesang, zwischen hart und sanft, zwischen gut und böse. Darüber, über den Titel und dessen Bedeutung, über seinen Deal bei Capo, seine Bietigheimer Kollegen Shindy, Rin und Lucky Looks sowie seine musikalische Entwicklung sprachen wir mit ihm.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here