Aktenzeichen Fler

By admin
In NEWS
Dez 8th, 2011
579 Views
Im Juli 2009 wurde Fler bei einem Videodreh von mit einer Maschinenpistole, Schlagstöcke und Messern bewaffneten Männern angegriffen. Die Täter wurden bisher nicht gefasst.

Nun unterstützt die bekannte Denunzianten-Sendung "Aktenzeichen XY… ungelöst" im ZDF die Ermittlungen in diesem Fall und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. In der Folge am 14. Dezember wird der Überfall nachgestellt.

Hintergrund ist, dass am Tatort eines anderen Überfalls, der am 14. Februar dieses Jahres auf ein Spielcasino verübt wurde, eine Patronenhülse gefunden wurde. Es stellte sich heraus, dass die Maschinenpistole, aus der sie abgefeuert wurde, dieselbe ist wie die, die bei dem Überfall auf Flers Videodreh zum Einsatz gekommen war.

Fler selbst zeigte sich in einem Statement gegenüber rap.de wenig beeindruckt. "Wenn es der Polizei bei ihren Ermittlungen hilft, dann sollen sie das ruhig machen", meinte er. "Die Polizei hat aber noch nie etwas für mich geregelt. Solche Sachen regeln wir auf der Straße selber."

Nach dem Überfall sei das öffentliche Interesse nicht so hoch gewesen, fuhr er fort. "Die Öffentlichkeit ist entweder verängstigt oder zieht solche Aktionen ins lächerliche. Ich musste den Überfall damals als Mensch ja auch erstmal verarbeiten, auch Beko und Reason (der sich mittlerweile Jalil nennt, Anm. d. Red.), die dabei waren, wir alle mussten das erstmal verarbeiten. Dabei hat uns auch niemand geholfen."

Er habe nichts dagegen, in der ZDF-Sendung aufzutauchen, erhoffe sich davon aber nicht viel. Die Macher der Sendung seien auf ihn zugekommen, erklärte er weiter. "Dadurch, dass die Kugel gefunden wurde, sind die halt auf den Fall aufmerksam geworden. Jetzt erhoffen sie sich Unterstützung durch die Bevölkerung bei der Aufklärung." In der Sendung auftreten wird er nicht.

Foto: Murat Aslan