Jay-Z: Doch schon Platin für “Magna Carta Holy Grail”

By Lena Erös
In NEWS
Jul 2nd, 2013
229 Views

Jay-Z neuester Streich “Magna Carta Holy Grail” geht nun doch schon vor der eigentlichen VÖ Platin. Das gab die zuständige RIAA bekannt. 

Offiziell erscheint das neue Album am 7.Juli, bereits drei Tage vorher, also am 4.7 können eine Million Samsung-Nutzer das Album in einer App gratis downloaden. Anfänglich wollte man bei der zuständigen Einrichtung die Downloads nicht in die Verkaufszahlen miteinfließen lassen. Liz Kennedy von der Recording Industry Association of America (RIAA) erklärte nun, dass gewisse Regelungen veraltert wären und keinen Sinn mehr ergäben. “New rules“, hatte Jay-Z nicht zufällig als Motto seines neuen Albums sowie dessen Vermarktung ausgegeben. 

Somit fließen die eine Million Exemplare, die Samsung für ihre App kauften, nun doch mit in die Verkaufszahlen ein. Jay-Z neustes Album geht also mit absoluter Sicherheit Platin. 

Des weiteren wurde nun bekannt, dass Rick Rubin, Gründer des legendären Plattenlabels Def Jam, nicht wie gedacht an der Arbeit an “Magna Carta Holy Grail” beteiligt war. Er sei zwar in einem der Werbespots für das Album zu sehen, so Rubin gegenüber der XXL. Er sei von Jay-Z aber nur gebeten worden, sich die Songs anzuhören, produziert habe er nicht. Verglichen mit dem “Yeezus“-Album von Kanye West, an dem er zu dieser Zeit mitgearbeitet habe, sie Jay-Zs Album eine eher traditionelle HipHop-Platte, erklärte er außerdem.

Empfohlene Artikel