Veysel dementiert Gerüchte: Kein Stress auf dem MyFest

By admin
In NEWS
Mai 2nd, 2013
385 Views

Auf diversen Internetseiten kursierte das Gerüchte, es sei am gestrigen 1. Mai auf einer Bühne in Kreuzberg zu einem Angriff auf Veysel gekommen. Dieser dementierte dies nun jedoch via Facebook und erklärte, wie sich die Dinge aus seiner Sicht abgespielt hätten – durchweg friedlich und harmonisch nämlich.

Der Essener Azzlack war gestern als Act auf der Still Kingz-Bühne auf dem Myfest zu sehen. Veysel heute dazu: “Gestern baba Auftritt auf dem Myfest in 36 Berlin gehabt. Alles verlief friedlich, außer dass ein Security gestööfft wurde. Keiner der Künstler wurde angegriffen oder sonst irgendwas, die Leute haben mit uns gefeiert.”

Demnächst soll der Auftritt auch im Internet zu sehen sein, so Veysel weiter: “Bald gibts auch einen Videoblog mit Aufnahmen vom Konzert! Gruss an die 36 Boys, Alpa Gun, Azad und alle, die da waren”, so das Azzlack-Mitglied.

Diverse Medien hatten eine anonyme Quelle zitiert, die behauptet hatte, Leute aus dem Umfeld von Massaka 36 hätten Veysels Auftritt verhindert. Diese seien auch dafür verantwortlich, dass Haftbefehl vor zwei Jahren nicht wie angekündigt auf dem MyFest auftreten habe können. Nun scheinen sich diese Behauptungen als haltlos zu erweisen.

Für den 10. Mai ist das Release seines Mixtapes “43 Therapie” angekündigt, aus dem er bereits die erste VideoauskopplungMorgen wird es besser” mit Azzlack-Oberhaupt Haftbefehl als Featuregast veröffentlichte.