rap.de präsentiert: eRRdeKa auf Tour

By Phil Weichert
In NEWS
Apr 11th, 2013
368 Views

Der Augsburger eRRdeKa geht auf die Highvondemshit-Tour, präsentiert von rap.de. Ab dem 19. April wird der Rapper, der sich in einem ironischen Track zum Hipstertum bekannte, in insgesamt sieben deutschen Städten live performen.

Neben eRRdeKa selbst werden seine Labelkollegen Janisis, Big B und DJ CMYK mit auf der Stage stehen. Bisher stehen vier der sieben Termine fest, die anderen folgen im Laufe der nächsten Tage, der Einlass ist ab 14 Jahren. eRRdeKas neues Album soll Ende 2013 erscheinen. Bereits jetzt gibt es unter eRRdeKa.de die komplette bisher erschienene Diskographie. 

Weitere Infos gibt es in der Sektion Dates. Karten gibt es hier, vielleicht verlost rap.de ja auch noch die eine oder andere…

Bisher bestätigt:

19. April 2013 – Augsburg, TBA

08. Mai 2013 – Berlin, Asphalt

20. Mai 2013 – München, Backstage

24. Mai 2013 – Parchim, Flame Club

15. Juni 2013 – Stuttgart, Cue

 

 

 

 

Empfohlene Artikel

  • eRRdeKa: Fans sollen Albumtitel errateneRRdeKa: Fans sollen Albumtitel erraten Newcomer eRRdeKa hat ein neues Album, genauer gesagt sein Debüt, am Start und der Titel steht auch schon fest - den will der Augsburger aber noch nicht verraten. Da Ratespiele zurzeit ja […]
  • eRRdeKa: Tracklist von “Paradies” veröffentlichteRRdeKa: Tracklist von “Paradies” veröffentlicht eRRdeKa veröffentlicht die Tracklist von "Paradies". Sein Debütalbum erscheint am 24. Oktober.  Es erscheint über Prinz Pis Label Keine Liebe Records. Offenbar gibt es keine Features. […]
  • Prinz Pi managet eRRdeKaPrinz Pi managet eRRdeKa Prinz Pi hat das Management für Newcomer eRRdeKa übernommen. Das gab der Berliner via Facebook und Instagram bekannt. Ob das Engagement auch einen Labeldeal bei Pis Label Keine Liebe […]
  • eRRdeKa veröffentlicht das Cover von “Paradies”eRRdeKa veröffentlicht das Cover von “Paradies” eRRdeKa veröffentlicht das Cover von "Paradies". Sein Debütalbum erscheint am 24. Oktober.  Es erscheint über Prinz Pis Label Keine Liebe Records. Das Album wird von Max Mostley […]