Xavas wieder in den Top 20

By Oliver Marquart
In NEWS
Nov 20th, 2012
74 Views

Die Anzeige der Linksjugend und die darauffolgende kontroverse Diskussion scheint Xavier Naidoos und Kool Savas‘ gemeinsamem Album “Gespaltene Persönlichkeit” nicht geschadet zu haben. Im Gegenteil: In dieser Woche reentert das Werk die Top 20 der deutschen Albumcharts und rangiert auf Position 18.

Der alte Spruch “Any promotion is good promotion” bewahrheitet sich also mal wieder. Die Linksjugend hatte sich an dem auf “Gespaltene Persönlichkeit” enthaltenen Hidden Track “Wo sind” gestoßen, dem sie Aufruf zur Selbstjustiz und Volksverhetzung vorwarfen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte jedoch keinen Anfangsverdacht auf Straftaten gesehen und die Ermittlungen eingestellt.

Das Album war in der ersten Woche glatt auf 1 eingestiegen und hatte bereits nach wenigen Tagen Goldstatus, das heißt, mehr als 100.000 verkaufte Exemplare, erreicht. Ende Oktober hatten die beiden Protagonisten in einem Interview mit einer Internetplattform aus der Schweiz angedeutet, dass ein zweiter Teil geplant ist.

Empfohlene Artikel

  • Kool Savas: Neues Soloalbum in Planung Kool Savas: Neues Soloalbum in Planung Ein neues Soloalbum von Kool Savas ist bereits in Planung. Angesprochen auf seine musikalische Zukunft verriet Kool Savas im Interview mit newsfororiginalgirls.com: "Im Moment ist nur mein […]
  • XAVAS gehen mit Album GoldXAVAS gehen mit Album Gold Der Sieg beim Bundesvision Somngcontest Bundesvision Songcontest war sicher auch ein schöner Erfolg für Xavier Naidoo und Kool Savas, aber verglichen mit den kommerziellen Erfolgen ihres […]
  • XAVAS – Gespaltene PersönlichkeitXAVAS – Gespaltene Persönlichkeit Als Savas-Fan der ersten Stunde wusste man ja nicht so recht, was man von einem gemeinsamen Album mit dem Soulbarden Xavier Naidoo so erwarten sollte. Sicher, der Mannheimer hat eine […]
  • Xavas-Album  geht PlatinXavas-Album geht Platin Nach Cros Multiseller "Raop" ist nun das zweite Deutschrap-Release mit Platin ausgezeichnet worden: Xavas' "Gespaltene Persönlichkeit" knackte mittlerweile die 200.000er Grenze und darf […]