Fler knackt Top 5 erneut

By Oliver Marquart
In NEWS
Nov 12th, 2012
72 Views

Es hatte sich bereits in den Trendchartpositionierungen abgezeichnet, die im Lauf der vergangenen Woche durchgesickert waren: Flers neues Album “Hinter blauen Augen” chartet in der ersten Verkaufswoche auf Platz 3 der deutschen Albumcharts. Das gab Media Control vorab bekannt.

Es ist, anders als für viele andere Rapper, die vom derzeit zu beobachtenden Deutschrap-Aufschwung zu profitieren scheinen, keineswegs der erste Top Ten-Einstieg für den Südberliner. Sein letztes Album “Im Bus ganz hinten” konnte sich in der ersten Woche auf Platz 3 festsetzen, mit den Alben “Flersguterjunge” sowie “Trendsetter” erreichte er jeweils Platz 4, sein Debüt “Neue Deutsche Welle” chartete auf der 5, “Airmax Muzik II” auf der 6, “Fremd im eigenen Land” auf #7 und “Fler” glatt auf der 10.

Halten wir also fest: Unter Top Ten macht’s der gute Frank White nicht. Bis auf den ersten Teil von “Südberlin Maskulin“, der auf 22 einstieg, gilt dies auch für seine Kollabo-Alben: “Carlo Cokxxx Nutten 2” mit Bushido ging auf die 3, “Berlins Most Wanted” mit Bushido und Kay One auf die 2 und “Südberlin Maskulin 2” mit Silla auf die 6.

 

 

 

 

 

 

Empfohlene Artikel

  • Fler auf #3Fler auf #3 Woche für Woche können wir im Moment Charteinstiege deutscher Rapper vermelden. Diese Woche sogar wieder einen einstelligen. Es zeichnete sich schon in den Trendcharts ab, […]
  • Rap in den ChartsRap in den Charts Auch in dieser Woche schaffen es anscheinend wieder etliche deutsche Rap-Acts, sich in den Top 100 der Albumcharts ein Plätzchen zu sichern. Das ließ eine bekannte deutsche […]
  • Baba Saad chartet auf 16Baba Saad chartet auf 16 Die Erfolgsgeschichte von Deutschrap in den Charts geht in die nächste Runde. Nachdem letzte Woche Eko und F.R. bis in die Top Ten vordringen konnten, ist es dieses Mal dem Halunken […]
  • Fler und Silla auf 6Fler und Silla auf 6 Neue Woche, gleiches Spiel: Die offiziellen Charts für diese Woche werden erst am Freitag bekannt gegeben. Die wichtigsten Platzierungen aus Deutschrap-Sicht sind allerdings schon […]