Bushido macht Ernst

By admin
In NEWS
Jun 28th, 2012
410 Views

Es wird langsam ernst rund um Bushidos politische Karriere. Erst vor wenigen Wochen hat der Berliner angekündigt, eine Partei gründen und ordentlich in der Politik mitmischen zu wollen, jetzt folgen seinen großen Worten bereits erste Taten. Stern.de berichtet, dass Anis Mohamed Youssef Ferchichi aka Deutschlands erfolgreichster Rapper gestern Nachmittag an der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin zum EU-Gipfel teilnahm.

Das ganze erfolgte anscheinend im Rahmen eines Praktikums beim schwäbischen CDU-Abgeordneten Christian Freiherr von Stetten. Könnte Bushido tatsächlich den Sprung in Deutschlands Politiklandschaft gelingen? Doch auch ein Star muss erstmal unten anfangen. Laut der Berliner Tageszeitung B.Z. hat der Berliner Rappromi keine Vorzüge gegenüber anderen Praktikanten während seiner einwöchigen Probezeit.  "Er hat seinen Schreibtisch in meinem Büro wie andere Praktikanten auch", wird von Stetten zitiert. Ob er auch Kaffee kochen muss, ist nicht überliefert.

Laut stern.de hielt sich die Begeisterung des Politikneueinsteigers gestern Nachmittag allerdings in Grenzen. Sonny Black selbst twitterte während der Debatte: "Sitze gerade im Bundestag!!! Unglaublich…". 

Hier gibt es für alle Interessierten noch einmal einen kurzen Einblick in das politische Vorhaben des EGJ-Oberhauptes.