Action Bronson wegen ausgefallener Konzerte verklagt

By Oliver Marquart
In NEWS
Mai 22nd, 2012
75 Views

Der rotbärtige New Yorker Action Bronson hat Ärger wegen einiger gecancelter Tourdates. So soll er Gagen von knapp 70.000 Dollar kassiert haben, die Konzerttermine aber nicht wahrgenommen haben. Es geht dabei um Auftritte, die Anfang 2012 in Europa stattfinden hätten sollen.

Für sieben Shows soll Action Bronson bereits einen Vorschuss kassiert haben, behauptet die Booking-Agentur Clockwork Music. Nachdem die Gigs gecancelt wurden, habe er das Geld aber nicht zurückgezahlt. Action Bronson selbst hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht geäußert.

Bleibt zu hoffen, dass dies kein schlechtes Omen für Deutschlands größtes HipHop-Festival, das splash!15 ist. Denn dort steht Action Bronson auch im Line-Up – und mit kurzfristig gecancelten Shows hat man in der Vergangenheit ja die eine oder andere Erfahrung gemacht…

Empfohlene Artikel