Schwesta Ewa vs. PA Sports

By Philip Weichert
In NEWS
Mai 16th, 2012
132 Views

Was wäre Rap schon ohne gekränkte Egos und weitgehend sinnlose Streitereien? Gut, eigentlich könnte man auch darauf verzichten, aber seien wir ehrlich, unterhaltsam sind die Auseinandersetzungen mitunter schon, solange sie sportlich bleiben. Und manchmal wird dabei sogar, meist eher zufällig, eine gesellschaftliche Frage erörtert, zum Beispiel die Rolle der Frau.

"Schwesta Ewa ist eine Beleidigung für jede Frau die Ehre hat." Mit diesen eindeutigen Worten hat sich PA Sports gestern Abend via Facebook zu Wort gemeldet. "Was turnt einen mehr ab als Frauen die so reden, als wären sie Jungs von der Straße ?? Ich krieg ehrlich das Kotzen..Wörter können Menschen so hässlich machen !!"

Jetzt mag sich so mancher Leser fragen, ob PA noch nie etwas von Gleichberechtigung gehört hat, doch auch darauf hat der 22-jährige eine Antwort parat. "Klar sind wir hier in Zeiten der Gleichberechtigung, aber wenn es jetzt aufgrund der Gleichberechtigung keine Unterschiede mehr zwischen Mann und Frau geben soll, können wir doch gleich alle homosexuell werden. Männer sind Männer, Frauen sind Frauen und nur so lange es Unterschiede gibt, die über das Aussehen hinausgehen, leben wir auf einer gesunden Welt. Sobald ich aus dem Mund einer jungen Dame Wörter wie Hurensohn oder Kahba höre, würde ich am liebsten auf Toilette."

Die oben angesprochene Dame Rapperin hatte natürlich prompt eine Antwort parat. Und die fiel gar nicht ladylike aus. "Lustig, lustig, kennt jemand den PA Sports?? Macht seit Jahren Musik, habe aber noch nieeeeee etwas von ihm gehört… an den YouTube-Gangsta: Hör mal zu du Jungfrau, du weißt genau, wenn ich dir eine Ohrfeige gebe, du 1,50m Lauch, würde dir bei dem Schlag sogar dein Bein brechen, du kleiner Pinsel. Also mach deine Fresse im Internet nicht so weit auf. Pack dir mal an deine zwei kleinen Ostereier und sag mir sowas ins Gesicht…. gruss EWA"

PA wiederum ließ es sich nicht nehmen, auf diese Erwiderung noch mal zurück zu schießen. "Schwesta Ewa reagiert auf meinen kleinen Kommentar von vorhin…was erwartest du jetzt von mir? Denkst du ich hab "Beef" mit einer Frau??..Soll ich dich jetzt schlagen? Nein, denn mein Grundprinzip ist es keine Frauen zu schlagen. Denkst du im Ernst du kriegst meinen Respekt? Ich bitte dich …Ich sag dir gerne ins Gesicht, dass ich der Meinung bin, dass du unsere Frauen, im jungen Alter erst recht, die Birne versaust… aber wir sehen uns bestimmt die Tage, dann gebe ich dir die Gelegenheit mir ins Gesicht zu sagen, was du da geschrieben hast…find ich viel interessanter"

Die rap.de-Redaktion plädiert ja für ein Freestyle-Battle – live und ohne Internet. Das wäre in der Tat viel interessanter…

Empfohlene Artikel

  • PA Sports und Schwesta Ewa vertragen sichPA Sports und Schwesta Ewa vertragen sich Vor gut zwei Wochen hatten der Essener PA Sports und die Frankfurterin "aus Bahnhofsviertel" Schwesta Ewa ein kleines Wortgefecht bei Facebook geliefert. Inhalt des Disputs: […]
  • Interview mit Kalim (rap.de-TV)Interview mit Kalim (rap.de-TV) Kalim kann es. Punkt. Klare Festlegung unsererseits. Sein Mixtape "Sechs Kronen", der erste Release des Hamburgers über sein Label Alles oder Nix, hat diese Mischung aus gut […]
  • Exklusiv: P-Zak fordert PA Sports zum Battle aufExklusiv: P-Zak fordert PA Sports zum Battle auf P-Zak fordert PA Sports nach dessen Aussagen im rap.de-Interview auf, gegen ihn bei der Battle Mania Champions League von Rap am Mittwoch anzutreten. In einem Statement gegenüber rap.de […]
  • PA Sports – Vom Glück zurückPA Sports – Vom Glück zurück Es ist doch gar nicht so schwer: Man beginnt niemals einen Song mit “Bruder , lass den Kopf nicht hängen“ oder ähnlich abgedroschenen Phrasen. Wendungen wie “Herz aus Stein“ und Vokabeln […]