MoTrip und Toony beenden ihren Beef offiziell

By admin
In NEWS
Apr 13th, 2012
406 Views

Während die Faktenlage im Fall Kay One vs. EGJ weiter unklar bleibt (was bisher geschah: , haben drei andere Protagonisten des Deutschrap es offenbar geschafft, ihre Probleme aus der Welt zu schaffen.

Der Düsseldorfer Toony erklärte gestern den Beef mit MoTrip sowie dessen Bruder El Moussaoui für beendet. "“Manche Dinge sollte man aus der Welt schaffen, es gibt zuviele Menschen die versuchen, einen gegeneinander auszuspielen, um sich ihren eigenen Vorteil zu “erlügen”", so Toony über seinen Facebook-Account.
"Wir haben mit ungeraden Menschen nichts mehr zu tun und bauen lieber auf jene, denen du als Mensch und denen deine Meinung wichtig ist. Vergeben ,vergessen, Beef beendet. MoTrip El Moussaoui PS: Nehmt es mit Humor, so wie wir drei ;)

Dazu wurde ein gemeinsames Foto veröffentlicht, das die drei Rapper in friedlicher Eintracht zeigt.

So ganz klar war ohnehin nie geworden, warum Toony sich berufen sah, vor etwa einem Jahr MoTrip und El Moussaoui mit dem Video "Moby Dick" zu dissen. Der Hintergrund soll angeblich eine Unterhaltung bei Facebook gewesen sein. Toony hatte behauptet, MoTrip habe ihn in deren Verlauf als "Judenbengel" beschimpft und dem Aachener Rapper Antisemitismus unterstellt. Belegen konnte er diese Anschuldigung jedoch nicht.

Den Song "Moby Dick" hat Toony konsequenterweise inzwischen von YouTube gelöscht. Alles Friede, Freude, Eierkraulen also.