Xatar: Push statt Kopfticker – neues Label, neue Strategie

Push

Xatar kündigt auf Facebook an, dass sein Label Kopfticker in Push umbenannt wird.

Mit Alles oder Nix und Kopfticker hat der Bira bereits bisher zwei Labels. Jetzt benennt er das letztere also um in Push – es ändert sich jedoch nicht nur der Name.

Das ganze Prinzip des Labels wird neu definiert: Unbekannte Künstler können bei Push ihren Videolink einfügen und Xatars neues Label pusht das Video dann über die großen Kanäle (Facebook, Instagram etc.). Ab 100.000 Views bekommt der Künstler die Möglichkeit, ein offizielles Release über Push zu droppen. Der größere finanzielle Anteil (70%) soll dabei an den Künstler gehen.

Demnach haben nicht nur seine bisherigen Signings von Kopfticker, sondern auch Newcomer und Undergroundtalente die Möglichkeit, über seinen Kanal ihre Videos zu veröffentlichen.

Die Vorgehensweise erinnert etwas an die Celo & Abdis Label 385idéal , die mit ihrem Projekt „Von der Straße in die Charts“ ebenfalls eine Plattform für noch ungesignte Artists bieten – auch mit der Option, diese im Zweifelsfall hochzuziehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here