Amok – Aus und vorbei (Newcomer)

So viele Newcomer – wer postet nur all die ganzen Videos, Streams, Free-Downloads? Wir! Unter einer extra eingerichteten Mail kannst du uns dein Video, deinen Stream oder deinen Free Download schicken. Wir posten sie dann unter unserer neuen Kategorie Newcomer – inklusive eines kurzen, von dir ausgefüllten Fragebogens, um dich unseren Usern kurz vorzustellen.

Du willst auch dabei sein? Sehr gut! Wir nehmen unter der Adresse newcomer[a]rap.de weiterhin deine Vorschläge an. Videos, Audios, Streams, Downloads, Soundcloud, YouTube, Bandcamp – alles geht. Voraussetzung ist nur, dass du ein Newcomer bist.

1. Stell dich kurz in drei Sätzen vor. Wer bist du und woher kommst du?
Amok Schlagstock, Nahkampf Kampfsport, 23 Jahre, Graz ist mein Standort. Mein größter Erfolg war es, dass Kollegah mich anflehte, mit ihm einen Track zu recorden und ich aufgrund der lästigen Störanrufe um 3 Uhr früh schlussendlich nachgab ;-). Das Produkt war „Business Waffendeals“ mit ihm und Omega, welches Mitte 2014 erschien.
2. Wann bist du geboren?
91er Baujahr.
3. Wenn du nicht gerade rappst, bist du tätig als…?
Züchter seltener Kolibriarten mit anschließender Herstellung von Schuhen aus Kolibripenisleder, welches ein sehr aufwendiges Verfahren ist und daher nur für den Eigengebrauch vollzogen wird.
4. Beschreibe deinen Stil in fünf Sätzen!
Ich glaube, dass ich auf der Battlerap-Schiene zu den sehr guten gehöre. In Sachen Punchlines, Wortspiele etc. machen mir nur wenige etwas vor. Desweiteren sagt man mir nach, dass ich ein Goldkehlchen besäße wie so manch andere Vogelzüchter.
5. Seit wann rappst du?
Es war einmal…
6. Warum rappst du?
In erster Linie weil ich famegeil bin. Daraus ergeben sich natürlich Bitches und schnelle Autos. ;-). Spaß beiseite, ich machs weil es mir Spaß macht vor Leuten zu stehen und meine Tracks zu performen.
7. Dein bester Track?
Schwer zu sagen. Ich persönlich kann da auch nicht wirklich einen Lieblingssong nennen, aber ich glaube, dass der Song mit Kollegah und Omega recht gut bei der Hörerschaft ankam.
8. Spielst du selbst Instrumente und/oder produzierst du?
Ich hab mich mal an der Gitarre versucht, jedoch aufgrund von Faulheit schmiss ich das nach wenigen Monaten wieder hin. Teilweise produziere ich meine Beats selbst, beispielsweise bei meiner letzten Nummer Aus und Vorbei.
9. Wer sind deine Vorbilder?
Naja Vorbilder, es gibt halt Rapper die man feiert. Dass die jetzt auch gleichzeitig Vorbilder sind würde ich nicht behaupten. Aber feierbar sind natürlich meine Jungs Omega und Royal FlaZh, auch das Selfmade-Camp gehört dazu. Nicht zu vergessen sind Bizzy Montana, auch Chakuza war mal richtig bombe. Heute jedoch kann ich mit seiner aktuellen Musik nicht mehr viel anfangen. Es gibt aber wirklich viele gute Leute, das würde hier jetzt den Rahmen sprengen.
10. Ein Rapper, der gar nicht klargeht?
Jeder der Leute unterhält, egal in welcher Form, hat seine Daseinsberechtigung. Von daher nenn ich keinen Namen.
11. Welches ist für dich das beste Rapalbum aller Zeiten?
Da muss man noch auf das Album von Johannes Becht warten, welcher mit „Mein Bizeps brennt“ so ziemlich jeden überraschen konnte. Bevor das nicht draußen ist, wäre ein Urteil einfach nicht ernst zu nehmen.

Das hat nichts mit Rap zu tun!

12. Ich würde sterben für…?
Nichts?!
13. Dein Alltag sieht so aus:…
Aufstehen – Schlafen gehen. Der Rest ist variabel.
14. Ein Funfact über dich ist:…
Ich besitze tatsächlich einen noch viel weiter ausgeprägten Genitalbereich als ich in meinen Tracks verkünde.
15. Male deinen Rap!

Bildschirmfoto 2015-02-18 um 22.30.41

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here