Interview mit Fatoni

By Bella Whistler
In INTERVIEW
Sep 18th, 2013
137 Views

Für Fatoni laufen die Dinge gut: mit der Anzahl der Vorbestellungen zu seinem Album “Nocebo” mit Edgar Wasser steigt auch stetig die Anzahl seiner Facebook-Fans. Dass er dafür erst mal seine Creme Fresh-Zeiten hinter sich lassen musste und nun andere Projekte in Planung sind, darüber haben wir uns mit dem “dicken Hipster” unterhalten. Unter anderem wurde dabei geklärt, was es denn eigentlich mit seinem Namen auf sich hat und was er für die Zukunft so vor hat.

Fatoni560

rap.de: Fatoni, was hat das eigentlich mit deinem Namen auf sich? Klingt irgendwie so’n bisschen nach Mafia oder italienischer Vorspeise 

Fatoni: Also ich heiße ja Toni bzw. Anton und bin nicht schlank, wobei ich schon bisschen abgenommen habe. Falls ich mal dünn sein sollte werde ich mich evtl. auch umbenennen, z.B. in Anton S., das klingt Funky und Oldschool. Es gibt ja den Mafiaboss bei den Simpsons „Fat Tony“ und der ist auf jeden Fall ein cooler Dude. Ich werde auch manchmal gefragt ob ich Albaner sei, Fatoni ist wohl ein albanischer Vorname.

rap.de: Ende September kommt ja dein Collabo-Album “Nocebo” mit Edgar Wasser auf den Markt. Wie habt ihr zwei denn eigentlich zueinander gefunden?

Fatoni: Ich hab ihn mal als Support von Creme Fresh gebucht, das war Anfang 2011. Daraus folgten noch ein paar Gigs mehr und ein Featuretrack. Irgendwann stand der Plan eine EP zu machen und daraus wurde dann ein Alboom.

fatoniedgarwasser560

rap.de: Ihr beide seid ja auch auf dem diesjährigen splash! aufgetreten … war das denn dein erster Auftritt vor so einem großen Publikum?! Wie hast du das ganze empfunden?

Fatoni: Das war nicht mein erster Gig vor so großem Puplikum. Creme Fresh hat 2010 auf der Mainstage auf dem Splash gespielt, außerdem waren wir mit Blumentopf auf Tour und haben auf einigen Festivals gespielt. Auch während meiner Zeit als Mitglied bei Moop Mama habe ich Gigs in dieser Größe gespielt. Der Gig auf dem Splash! 2013 war ein Edgar Wasser Konzert, ich war da als Gast für zweit Tracks dabei, das war auf jeden Fall cool. Ich fand es vor allem richtig gut zu sehen, dass er diese Fläche da vollgemacht hat. Ich hatte auf jeden Fall das Gefühl, dass das vor allem seine Fans waren da und nicht nur Leute die auf den nächsten Act warten oder so. Die haben ihn schon sehr gefeiert.

rap.de: Auf deiner Facebook-Seite kann man lesen, dass eine neue Soloplatte in Arbeit sei … wie steht das ganze zur Zeit?

Fatoni: Ich mache gerade zwei Platten parallel. Das nächste wird eine Free Download EP werden. Dafür habe ich schon ein paar Tracks, ich denke das wird dieses Jahr noch rauskommen, ich bin aber eher ein langsamer Schreiber … Außerdem mache ich eine Platte mit Dexter. Für die haben wir auch schon ein paar Lieder.

rap.de: Stehen in Zukunft noch Projekte mit Creme Fresh an oder willst du dich jetzt lieber erst mal auf dein eigenes Ding bzw. auf die Zusammenarbeit mit Edgar Wasser konzentrieren?

Fatoni: Creme Fresh liegt auf jeden Fall erstmal auf Eis. Mit Edgar Wasser habe ich jetzt erstmal ein Kollaboalbum gemacht, ob und wann wir danach wieder sowas machen werden, darüber haben wir noch nicht nachgedacht. Ich mach jetzt erstmal meine Sachen fertig. Außerdem wollen Juse Ju und ich auch irgendwann noch eine Platte zusammen machen und wie gesagt ich bin nicht der schnellste Texteschreiber…

 

 

 

Empfohlene Artikel