Interview mit Moses Pelham (rap.de-TV)

By Oliver Marquart
In INTERVIEW
Nov 2nd, 2012
104 Views

“The bastard looking for the light”, hieß Moses Pelhams zweites Album. Damals textete der Frankfurter noch auf Englisch. Das änderte sich später, was sich jedoch nicht änderte, war die inhaltliche Ausrichtung: Der Bastard auf der Suche nach dem Licht. Nun, mit dem dritten und letzten Teil der “Geteiltes Leid”-Reihe, scheint Mr. Pelham dem Licht so nahe wie noch nie zuvor zu sein. So nah bei sich, so entspannt und lässig hat man den Rödelheimer Reimer, der sich in den letzten Jahren hauptsächlich als Songwriter hervorgetan hatte, noch nie erlebt. Doch das heißt nicht, dass sich Moses nicht auch auf dem dritten Teil “Geteiltes Leid” wieder mit dem titelgebenden Thema auseinandersetzt. rap.de-Chefredakteur Oliver Marquart traf in Berlin einen offenen Interviewpartner, der bereitwillig seine Ansichten zum Leben, zur Kunst, zu Rap, zu Disstracks, zu alten Zeiten und neuen Hoffnungen teilte. Nicht nur geteiltes Leid – geteiltes Wissen.

 

 

 

 

 

 

Empfohlene Artikel

  • Moses Pelham – Wenn der Schmerz nachlässt (Video)Moses Pelham – Wenn der Schmerz nachlässt (Video) Moses Pelham ist bei sich angekommen. Wie ein glücklicher Buddah wirkt der Frankfurter inzwischen, zumindest, wenn man ihn mit dem wütenden, zornigen Moses seiner Anfangstage vergleicht. […]
  • Moses Pelham – Ultra (Live) (Video)Moses Pelham – Ultra (Live) (Video) Alle Massen erblassen, wenn die krassen... Moses Pelham, Frankfurter Legende, Rapurgestein, großer Hang zum Pathos, gelegentlich auch zur Pathologie, Riesenherz, Wahnsinnsseele, Schmerzen […]
  • Moses Pelham – Hooo (Video)Moses Pelham – Hooo (Video) Moses Pelham, der einst vom Berg in Frankfurt stieg... nein. Ein Prophet war er nie, schon gar kein falscher. Dafür ein Rapper, ein Produzent, ein Musikmogul, ein Millionär, kurzum, ein […]
  • Moses Pelham – Geteiltes Leid I (Stream)Moses Pelham – Geteiltes Leid I (Stream) Mit "Geteiltes Leid I" beschritt Moses Pelham alias Moses P nach dem bahnbrechenden Erfolg mit seinem Rödelheim Hartreim Projekt 1998 wieder Solopfade. So wie er ins Game gekommen war - […]