Game One – Rap und Spiele

Endlich. Nach jeder Menge Schweiß, Zeit, Blut und Tränen haben wir es geschafft und sind stolz, an dieser Stelle unser ganz persönliches Interview-"Detox“ präsentieren zu können. Wir haben Etienne und Simon von Game One, der ganz zauberhaften Videospielesendung auf VIVA, MTV und im Netz (bitte klicken), in Hamburg besucht und investigative Fragen gestellt. Fragen, die hinter die Fassade blicken lassen. Fragen, die ihnen vielleicht so noch nie jemand gestellt hat. Ja, das Interview ist zweifelsohne lang und für die ganz Lesefaulen unter euch wird es in naher Zukunft auch noch spektakuläres Videomaterial geben, weil rap.de euch alle liebt, ABER:  Wer schon immer mal wissen wollte, zu welcher Rapgruppe Simon früher Mädels aufgerissen hat, weshalb gute Songs über Penisse vielleicht doch besser sind als schlechte über Politik und mit welchen Kollegah-esken Punchlines Etienne seine Arbeitskollegen zerberstet, sollte sich dieses Interview auf gar keinen Fall entgehen lassen. Es geht um homoerotische Fanfictions, es geht um User, die alles besser wissen – die wahrlich wichtigen Dinge im Leben eben. Wie wir es geschafft haben, die Beiden mit einer Videospieleidee dann auch noch nahezu sprachlos zurückzulassen, könnt ihr euch außerdem als Audiostream anhören. In diesem Sinne: Viel Spaß!

 
rap.de: Etienne, hättest du lieber eine Rapkarriere angestrebt?
 
Simon: (flüstert) Ja! Ja!!
 
Etienne: Zu dem Zeitpunkt, als ich das noch gerne gemacht und gehört habe…
 
rap.de: Du hast das auch mal gemacht tatsächlich?
 
Etienne: Na ja, so ein bisschen. Nicht wirklich. Wie man das halt so macht. An Bushaltestellen…
 
rap.de: …getaggt…
 
Etienne: Also an solchen illegalen Spielereien habe ich mich nie betätigt.
 
Simon: Wenn du sie jetzt einfach mutmaßen lässt, kommst du am Ende cooler rüber.
 
Etienne: Genau. Red weiter! Nein, also, keine Ahnung. Ich habe nicht wirklich eine Rapkarriere angestrebt, aber natürlich ist das cool und geil. Egal was für ein Musiker man sein will. Ich habe auch einfach gemerkt, dass da das Talent nicht so vorhanden ist, wobei Talent… Wenn man sieht, wer es heute so geschafft hat, weiß man nicht, ob da überhaupt so viel Talent vonnöten ist. Meine Rapkarriere war mehr so im Underground, weißte?
 
rap.de: Und in 20 Jahren tauchen dann deine Tapes auf.
 
Etienne: Die geheimen Mixtapes. Die Lost Tapes.
 
Simon: So was hat man früher aber doch wirklich gemacht. Also ich tatsächlich in dem Sinn nicht, aber du hast doch bestimmt irgendwelche Rhymes aufgenommen.
 
Etienne: Das weißt du doch! Zwei sind sogar auf Youtube. Der Osterhasenflavor…
 
Simon: Aber da warst du ja schon älter.
 
              
              
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here