DMX bleibt sauber

Echte Arbeit? Mit den Händen und so? Ziemt sich für einen echten Rapper nicht. Hat er nicht nötig, schließlich ist er qua Amt Angehöriger einer neuen Adelsschicht, die gerne Geld ausgibt, aber dafür keinen Finger krumm macht.

Paperlapapp. DMX jedenfalls, 40jähriger Rapper aus New York und bekannt für seine Hundeliebe (allerdings ist er wegen Tierquälerei vorbestraft), ist sich keineswegs zu schade, sich auch der vermeintlich niedersten aller Arbeiten anzunehmen: Dem Putzen. Und das Erstaunlichste daran: Er hat es nicht einmal für Geld getan, sondern aus völlig freien Stücken.

Die Angestellten eines Diners in South Carolina staunten jedenfalls nicht schlecht, als der Dark Man plötzlich anfing, ihnen beim Putzen zu helfen. Einer der Angestellten des Greenville's Waffle House, das Earl Simmons nach einer Halloween-Party besucht hatte, erkannte den Rapper und outete sich umgehend als großer Fan. Diese Offenherzigkeit wiederum animierte Mr. Simmons dazu, seine Dienste als unbezahlte Aushilfskraft beim Putzen anzubieten.

Er sei guter Laune gewesen und habe sich geradezu verpflichtet gefühlt, dem Angestellten zu helfen, schließlich sei es schon vier Uhr morgens gewesen, erklärte er laut tmz.com. "I was in a good mood and felt that I would do that for him since it was 4am and [the employee] had been working all night."

Außerdem, so der Dark Man philosophisch weiter, in dem Augenblick, wo man sich zu gut sei, auch mal selbst den Wischmob zu schwingen, sei genau der Punkt erreicht, an dem das eigene Leben gefickt sei. "The minute you get too big to mop a floor or wipe a counter, that's the exact minute you have life fucked up."

Denkt an diese Worte, wenn ihr das nächste Mal in eurer seit Wochen nicht mehr gereinigten Küche vor der überquellenden Spüle steht…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here