B.I.G-Angehörige verklagen die Stadt Los Angeles

In Los Angeles ist dieser Tage ein Verfahren eröffnet worden, welches klären soll, ob Christopher Wallace a.k.a. Notorious B.I.G., welcher bekanntermaßen im Jahre 1997 einem Anschlag zum Opfer fiel, von einem korrupten Polizisten erschossen worden ist. Außerdem werfen die Kläger, darunter die Mutter, Ehefrau und Kinder des Musikers, der ansässigen Polizeibehörde vor, sie habe nicht genug getan, um den Mord zu verhindern. Nach Angaben der "Los Angeles Times" habe die Familie für diese Behauptung sogar Beweise.

Auf Notoriousonline.com steht wiederum geschrieben, dass die Familie auf Grund von geheimen Polizei-Dokumenten wisse, dass doch „Suge" Knight der Mörder Biggies sei. Demnach geht das Rätselraten in diesem Fall weiter, obgleich beide Behauptungen mit Beweisen unterlegt werden…

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here