Pretty Mo – Für Eine Hand voll Scheisse

Auf den ersten Blick kommt Pretty Mos Mixtape ‚Für eine Hand voll Scheisse‚ eher unscheinbar daher: Kein Booklet, kaum erkennbares Cover, sieht alles sehr nach semiprofessioneller Eigenproduktion aus. Die meissten CDs mit solcher Aufmachung klingen dann auch entsprechend, Pretty Mo macht da zum Glück eine sehr angenehme Ausnahme. Eigentlich keine Überraschung wenn man sich die musikalisch Vergangenheit des Münchners so anschaut: Teil der Formation Der Neue Süden, Support auf Konzerten diverser Künstler wie Kool Savas, Prinz Pi, die Herrschaften von Aggro Berlin und Busta Rhymes, ausserdem mehrmaliges in Erscheinung treten auf den Juice! CDs und so weiter. Das Pretty Mo trotzdem noch relativ unbekannt ist, ist beim Hören von ‚Für eine Hand voll Scheisse‚ umso erstaunlicher. Die harten, relativ einfach gehaltenen Beats sind vor allem p.h.i.l. million, je einen haben Tai Jason und die Goofiesmackerz beigetragen.

Den Albumtitel erklärt Pretty Mo selbst schon im ‚30 Bars Intro‚: "Für eine Hand voll Scheisse – Ich hab für den Scheiss schon viel mehr als ihr ganzen Punks geleistet, für eine Hand voll Scheisse, ja für eine Hand voll Scheisse, denn trotz alledem bin ich pleite". Pretty Mos Humor ist bitterböse und das beweist er zum Beispiel im Track ‚20 kleine Haterlein‚, in dem er in Kinderliedmanier eben 20 kleine Haterlein der Reihe nach sterben lässt. Frauen bekommen fast durchweg ihr Fett weg, dennoch klingt zum Beispiel ‚Das wahre Sommermärchen‚ feat. General Titi und Crank Sinatra wie eine zensierte Version von Orgi 69s ‚Sommer mega mixxx‚. Ein Anspieltip ist ‚Popstars 2005‚, einer Abrechnung mit der deutschen Casting-Popmusikszene, in dem variantenreich geflowt wird und mit Wortspielen nur so gespickt ist. Auch Representer kommen nicht zu kurz, Unterstützung gibt es in ‚Eure Zeit ist vorbei‚ von Kool Savas, in ‚Wir geh’n den Weg‚ von Grosses K.  Herausragend  übrigens auch die Beschreibung des Alltags eines Rappers in ‚Assozial und Spass dabei‚ mit Abroo und Mirc. Weitere Gäste sind auch Tua, Ali A$ und Lowlife und trotz so viel Unterstützung ist es doch immer wieder Pretty Mo dessen Lines einen zum Schmunzeln bringen: "Was willst du tun wenn du übertrieben fett bist? Abnehm‘ ok, trotzdem bleibst du hässlich!"

"Mixtape kaufen ihr Bumsgesichter!!!", wird man höflichst auf Pretty Mos MySpace Seite aufgefordert. Lohnt sich.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here