DJ Shir Khan – Copyright Candies

Bastard Pop wird ein Phänomen genannt, das im musikalischen Untergrund seit einigen Jahren rumort, und das spätestens mit der MTV-Sendung MTV MASH salonfähig wurde. Das Rezept dahinter: Man nehme das Instrumental und das Acapella zweier verschiedener Stücke, editiere an beidem ggf. noch ein wenig rum, und schaffe daraus einen neuen Mix. Je wechselseitig genrefremder die zusammen gebrachten Elemente sind, je absurder die Kombinationen werden, desto schöner. So wird zusammengeführt, was eigentlich nicht zusammengehört, und schließlich in vielen Fällen doch erstaunlich gut harmoniert.

Too Many DJs (alias Soulwax) aus Belgien heißen die internationalen Größen des Bastard-Remixings, DJ Shir Khan heißt das Messlatten legende Pendant aus Deutschland. Mit der Doppel-CD „Copyright Candies“, die insgesamt 70, teilweise schwer abgefahrene bis durchaus kranke, Bastard-Remixe enthält, liefert der Tiger aus Berlin nun einen ersten amtlichen Überblick über das, was vorstellbar ist. So finden beispielsweise Michael Jackson und Q-Tip in Form des Instrumentals von „Don ´t Stop Till You Get Enough“ und des Acapellas von „Breathe And Stop“ zusammen. Skeelo macht sich mit dem Acapella von „I Wish“ auf Survivors „Eye Of The Tiger“ aus dem Rocky-Soundtrack breit und Missy Elliot geht mit „Get Your Freak On“ auf dem AC/DC-Instrumental von „Back In Black“ ab. Vermutlich hätten sich Lars Ulrich und James Hetfield von Metallica 1991 auch nicht träumen lassen, dass dieselbe Missy Elliot 13 Jahre später mal „She Is A Bitch“ über die Gitarren von „Enter Sandman“ rappen würde.

„Copyright Candies“ ist auf jeden Fall eine Party-Scheibe, zu der man definitiv tanzen kann und sollte. Genauso viel Spaß macht es aber auch, auf dem Sofa sitzend zu raten, wer da nun gerade wieder mit wem… Shir Khan, der natürlich auch eine Menge eigener Edits auf der CD untergebracht hat, zeigt mit „Copyright Candies“, in welche Richtungen man denken kann, wenn man sich entspannt. Das Alles mit der nötigen Portion Augenzwinkern, versteht sich. Jeder, der hier zuschlägt, tut sich einen Gefallen. Mit freundlichen Grüßen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here