Killa Hakan & Fuat – Rapüstad

Rapüstad heißt übersetzt Meister des Rap (Üstat, osmanisch  Meister) und ist das erste gemeinsame Album der beiden Kreuzberger MCs Fuat (ex MOR) und Killa Hakan (ehemalig Islamic Force). Übertrieben haben die beiden mit dem Albumtitel keineswegs, denn sie sind mit Sicherheit die Meister des türkischsprachigen Rap in Deutschland.

Auch wenn ich kein Wort Türkisch verstehe, tut das dem Hörgenuss dieser CD keinen Abbruch. Denn die Beats, begleitet von Keyboards, Geigen, türkischen Gitarren (Baglamas) und Percussion, sind durch ihren orientalischen Touch etwas vollkommen anderes als gewohnte HipHop-Platten.

Bereits der erste Track, One For All, macht deutlich, wie abwechslungsreich das Album ist. Über den orientalischem Beat wird in deutsch und türkisch gerappt, und der Refrain wird im Reggaestyle gesungen.Weitere Tracks featuren D-Flame und Ayaz Kapli, bis ich zu dem für mich besten Track des Albums komme. Yürekten Gelen, dessen Video bereits im TV lief, heißt übersetzt „vom Herzen“ – und klingt schlicht und einfach auch so.

Gefeatured sind auf diesem Werk noch weitere türkische Künstler wie Ceza und Sathyian aus Istanbul, Azra und auch deutsche MCs, Kool Savas, Battle Rap & Megaloh, D-Flame, Tone, Laki und Galla mischen mit und unterstützen somit den multikulturellen Gedanken von HipHop.

Fazit: Rapüstad ist ein sehr gelungenes Album und bringt mit Sicherheit Abwechslung in die deutsche Raplandschaft!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here