DJ AM verstorben

Im September des vergangenen Jahres überlebte DJ AM zusammen mit seinem Musikerkollegen Travis Baker ein Flugzeugunglück im US-Bundesstaat South Carolina, bei dem der Learjet  beim Start in Flammen aufging. Beide kamen mit erheblichen Brandverletzungen davon, vier Leute starben bei dem Unfall.

Rund zehn Monate später verlor der New Yorker DJ sein Leben bei einem weitausweniger spektakulären aber nichtsdestotrotz tragischen Vorfall. Laut einer Aussage der Sprecherin des Künstlers, Jenni Weinman, die sie gegenüber dem Nachrichtensender CNN tätigte, sei die Todesursache noch unklar. Ein Verbrechen wird bereits ausgeschlossen, allerdings wurden neben Adam Goldstein, so der Musiker bürgerlich, Drogenutensilien und mehrere verschreibungspflichtige Medikamente gefunden. Dies lässt natürlich auf eine Überdosis schließen, die Untersuchungen dauern allerdings noch an.

Welch furchtbare Ironie des Schicksals. Der in seinem Appartment in Manhattan Aufgefundene arbeitete gerade an einer Sendung über die Gefahren des Drogenmissbrauchs, welche ab Oktober bei MTV ausgestrahlt werden sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here