„C-Murder ist schuldig!“

Über den Verlauf der gesamten C-Murder ist doch ein Mörder“-Affäre haben wir ja nun schon berichtet. Was uns jetzt zugetragen wird, scheint dem Rapper nun aber allerdings vollkommen das Genick zu brechen, denn dieser wurde durch eine Jury in Louisiana für schuldig befunden.

Erst vor kurzem wurde der Prozess gegen ihn neu aufgerollt: C-Murder wurde beschuldigt , den 16-jährigen Steven Thomas im Jahre 2003 erschossen zu haben. Da es bei der Urteilsfindung der Jury, die aus sieben Frauen und fünf Männern bestand, zu Unstimmigkeiten kam, zehn der Juroren stimmten für schuldig, wiederum zwei dagegen, wurden sie von Richter Hans Liljeberg dazu verdonnert sich erneut zurück zu ziehen um ein einstimmiges Urteil zu fällen. Höchstwahrscheinlich aufgrund der Ungeduld der Juroren, kam es kurz nach diesem Verweis, nach gerade einmal 24 Stunden der Bedenkzeit, zu dem finalen Urteil “second-degree murder“, was so viel wie nicht vorsätzlicher Mord bedeutet,  in den USA trotzdem einen Haftstrafe von 15 – 20 Jahren nach sich zieht.

Also wieder alles aus der Traum von vermeintlicher Freiheit mit Hausrrest und freier Bewegung. Master P.´s Bruder, der 38-jährige Corey “C-Murder” Miller, wird mit großer Wahrscheinlichkeit zurück ins Kittchen gehen müssen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here