Entlassen aus der Klinik

Die Diva der ungehaltenen Vulgärsprache, Lady Bitch Ray, ist nun nach mehr als dreimonatigen Aufenthalt in einer psychologischen Betreuungsstätte, in Absprache mit ihren Therapeuten, nach Bremen zurückgekehrt. Laut eigener Aussage sei die Behandlung in diese Klinik für die Rapperin äußerst wichtig gewesen, um nun vollkommene Heilung zu erfahren. In gewöhnter Umgebung versucht sie nun weiter an ihrer Doktorarbeit, zum Thema “Die Bedeutung von Kleidung“, zu schreiben und soziale Kontakte wieder aufleben zu lassen.

Die ambulante Therapieform hat sich das Allroundtalent selber gewählt und äußert sich BILD gegenüber folgendermaßen: "Momentan mache ich eine freudsche Psychotherapie, habe mir dafür extra einen speziellen Psychotherapeuten ausgesucht.“

Des Weiteren scheint Reyhan Sahin, so heißt die 29-Jährige mit bürgerlichem Namen, auf einmal ganz andere, beinahe verromantisierte, Töne anzuschlagen und meint: "Kein Stress! Ich gönne mir derzeit einfach ganz viel Ruhe, gehe im Park spazieren, gucke mir Schmetterlinge an.“
Aber wie sollte es auch anders sein. Pussypower, bleibt Pussypower, ob nun mit oder ohne Burn-Out-Syndrom, denn so spricht die Türkin weiter: "Ich mache die indischen Liebesübungen Kamasutra und Fotzenyoga …“

Bleibt zu hoffen, dass sich Lady Bitch Ray wieder erholt, um dann in nächster Zeit mit noch mehr Fotzengymnastik und Muschisekreten zu trumpfen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here