Pete Nice klaut Baseballkarten?

Pete Nice, ehemals Rapper bei 3rd Bass, hat sich nach dem Ende seiner Rapkarriere ein Hobby gesucht, das so gar nicht in den Lebensabend eines Rappers passt. Statt in Dating-Shows aufzutreten oder Strauße zu züchten, sammelt Prime Minister Pete Nice Baseballkarten.

Wahrscheinlich hätte er nicht gedacht, dass ihn diese friedfertige Leidenschaft vor ein New Yorker Gericht bringen wird. Nun ermitteln das F.B.I. und die Staatsanwalt, ob Pete Nice Baseballkarten im Wert von mehreren tausend Dollar gestohlen hat oder nicht. Als Kläger tritt ein gewisser Rob Lifson auf, seines Zeichens Mitarbeiter des Auktionshauses Robert Edward Auctions, das Sportmemorabilia versteigert. Lifson beschuldigt Nice, dieser hätte mehrere wertvolle Karten nicht bezahlt, während Nice ihn beschuldigt, er hätte ihm geliehene Karten nicht zurückgegeben.

Im Dezember verlor Nice bereits einen Prozess gegen Lifson, den er auf eine Zahlung von 760.000 Dollar verklagen wollte. Der Disput zwischen den beiden verstärkte sich, als Nice einen Privatermittler einschaltete, der herausfand, dass Lifson in den 70ern Bücher aus der New York Public Library gestohlen hatte. Mit diesem Schritt wollte er die "kriminelle Energie“ von Lifson unter Beweis stellen. Der Rechtsstreit, in dem es wirklich ausschließlich um Baseballkarten geht, wird sich wahrscheinlich noch eine Weile hinziehen, ein Urteil ist noch nicht zu erwarten.

Es scheint zumindest so, als wäre es preiswerter, sein Selbstwertgefühl in einer Datingshow oder seinen Daumen auf einer Straußenfarm zu verlieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here