Tattoos gegen Filmkarriere

50 Cent, seines Zeichens Hans Dampf in allen Gassen, sprich Modedesigner, Vitaminsafthersteller, Verlagsbetreiber, manchmal auch Rapper und eben Schauspieler, möchte zugunsten letzterer Tätigkeit einen Teil seiner Persönlichkeit opfern. Im prüden Hollywood sind Tattoos nach wie vor eher ungern gesehen, weshalb Curtis den Körperschmuck an seinem rechten Arm nun entfernen lies. Grund dafür ist scheinbar der massive Zeitaufwand, der benötigt wird, um die bunten Bildchen für die Kamera verschwinden zu lassen.

“I took some of the tattoos off because on the movie set, if we got a six o’clock call time, I have to be there two o’clock the night before,”  So der Rapper gegenüber allhiphop.com. “I gotta go through four hours of make up before we go ahead and play the role. So, I just took it off my arm. My right arm."

Mr. Jackson behält allerdings seine 50 Cent Signatur im Nacken und seine “Southside Tattoos“.

Doch das G- Unit Oberhaupt entfernt nicht nur seine Tattoos, seine unmittelbare Konkurrenz möchte er am liebsten gleich mit entfernen. Wie kürzlich durchsickerte, will der Eminem Schützling sein neues Album “Before I Self Destruct“ am selben Tag veröffentlichen wie Jay- Z sein “Blueprint 3“, nämlich am 11. September. Wahrscheinlich geht es darum der Welt zu zeigen, wer der wahre King of New York ist. Wir erinnern uns zurück an die letzte 50 Veröffentlichung, als der Rapper ebenfalls ein Verkaufsbattle anzettelte, damals mit Hova Protegé Kanye West und wie wir alle noch wissen, kläglich verlor. Damals sprach der Hip Hop Geschäftsmann vom sicheren Rücktritt, falls er nicht mehr Platten verkauft als Ye.

Ob im Vorfeld wieder ähnlich großspurige Ansagen getätigt und ob jene dieses Mal auch konsequent in die Tat umgesetzt werden, wird sich zeigen
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here