Angriff auf K.I.Z.

Wie soeben gemeldet wurde, wurden K.I.Z. bei ihrer Verkaufstour in Hamburg heute am frühen Nachmittag von einem unbekannten Mann attakiert, vielmehr wurden Autos der Band beschädigt.

Im Rahmen ihrer Verkaufs und Promotour, auf der die vier Kannibalen in Zivil ihr neues Album "Sexismus gegen Rechts" promoten und aus dem Kofferraum verkaufen, kam es vor der Roten Flora im Hamburger Schanzenviertel zu dem Zwischenfall. Ein bislang unbekannter Mann warf einen Farbeimer gegen den Bus der Band und zerschlug danach noch die Frontscheibe eines der Mercedes Fahrzeuge, mit denen die Band unterwegs ist. Personen kamen nicht zu Schaden.

Augenzeugen berichteten, dass ein Mann mit einem Stein gegen die Frontscheibe des Fahrzeugs hämmerte und diese so beschädigte. Der Mann sei, den Angaben einiger Beobachter zufolge, als "Anti Sexismus" Aktivist bekannt und lebt in einem Park. Seine Personalien konnten daher noch nicht sicher gestellt werden. Der Mann konnte auf einem Fahrrad entkommen.

Ungeachtet dieses Vorfalls geht die Promo-Tour der Rapper weiter, aktuelle Infos gibt es immer auf der K.I.Z. Website, da die genauen Orte und Zeiten der nächsten Stationen immer erst einen Tag im Vorraus bekannt gegeben werden. Dort sind auch sämtliche Verkaufsaktionen per fünf Minuten zeitversetzter Videoaufzeichnung nahezu live zu verfolgen, auf einem der Videos lässt sich auch die beschädigte Frontscheibe erkennen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here