Deck disst Budden

This Shit is about to continue… Nun hat sich auch Alt-Meister Inspectah Deck in die Angelegenheit zwischen Method Man und Joe Budden (wir berichteten) eingereiht und Budden einen eigenen Track gewindmet.

Der Inspektor hat für Meth Partei ergriffen: "I’m with my n*ggas, you know what I’m saying. I’m guilty by association anyway. You diss one, you diss us all. So I’m living by that. But first of all, I heard him say it wasn’t directed towards the whole Wu, it was directed to Meth, which is still the whole Wu."

Sowohl Busta Rhymes als auch Reakwon the Chef äußerten sich zu dem Vorfall gegenüber Budden, doch Joe zufolge haben sich beide bereits ausgesprochen und die Sache geklärt. Zu den neusten Attacken gegen den Rapper äußerte sich Budden allerdings sehr zurückhalten:

 While Inspectah Deck may be considered a legend for the one great verse he had in his 30 year career, it’s 2009…We’ll see how it all plays out. We gotta see how it goes down when I get into the studio…BlogTV probably pays me more than he’s made…He should be dissing RZA for not paying him…

Gegenüber dem was Deck ihm an den Kopf geworfen hat eine wirklich gelassene Reaktion. Denn dieser rappte auf eben dem besagtem Track "House Nigga" folgende Anekdoten über Joe Budden:

"First of all, you a blogger, YouTube goon/House n*gga,"  "I see you like to put your world online, ain’t nobody checkin‘ for you/They checkin‘ for your girl’s behind/While your homie in the bedroom, dustin‘ his eyes/While you filmin‘ dumb sh*t/They probably f*cked a few times…"

Method Man hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäußert, in wie weit er die Sache genauso oder anders sieht als sein Kollege Inspektah Deck. Aber macht euch davon am besten selbst ein Bild.
 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here