Konzertabsagen beim Frauenfeld

Das Line-Up des Openair Frauenfeld klang gewaltig und verleitete auch den ein oder anderen Hip Hop Fan hierzulande, in diesem Jahr auf das ostdeutsche Splash! zu verzichten und ins Nachbarland Schweiz reisen zu wollen. Große Namen wie The Game, 50 Cent, N.E.R.D., Jedi Mind Tricks, Young Jeezy und Lil Wayne versprachen spektakuläre drei Tage, zumindest die beiden zuletzt aufgezählten werden jedoch zur Enttäuschung vieler nicht auftreten.

Während Weezy aufgrund einer Krankheit sämtliche seiner geplanten Europa-Konzerte absagte und aktuell noch seitens der Veranstalter nach einem äquivalenten Ersatz gefahndet wird, springt die britische Rapperin Lady Souvereign für Jeezy ein. Mit Rap- respektive Reggae-Acts wie sido, Samy Deluxe und Gentleman sind auch große deutsche Namen am Start.

Bisher noch nicht abgesagt ist außerdem der Auftritt von Kanye West, obgleich dieser über den Sommer ein Praktikum bei der amerikanischen Marke GAP macht. Nach wie vor scheint seine Begeisterung im Bereich Mode ungebrochen, in der Vergangenheit war er bereits bei seinen persönlichen Freunden von Louis Vuitton als Hospitant tätig. Die Ergebnisse aus dieser Zeit stellte der Rapper übrigens bei der Londoner Fashion Week vor – begeistert schien davon allerdings keiner so recht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here