Wer war der AutoTune-Mörder?

Und es geht weiter in der sagennumwogenen Welt des AutoTune. Nachdem Jay-Z das Pitch-Element in seinem Song "Death of AutoTune" offiziell für tot erklärt hat, melden sich nun Buckshot und KRS-One zu Wort und erklärten kurzerhand ihre Single "Robot" für die wahre "Death of AutoTune" Hymne.

Diese gewagte Aussage ließ KRS auf dem Rock the Bells Tour Stop letzte Woche in Chicago verkünden. Wer den Song kennt, weiß dass sich die beiden, wie ja auch eigentlich nicht anders zu erwarten war, kritisch bezüglich der AutoTune Industrie stellen. Gleich klargemacht haben die beiden, dass es sich nicht um eine Ankopplung an Jay´s Track handele, da das "Robot Projekt" ganze sechs Wochen früher den Markt zu erobern versuchte.

Für alle, die dennoch nicht genug vom AutoTune Effekt bekommen, liefern die Entwickler von Antares Audio Technologies nun den Nachfolger AutoTune Evo. Hierbei handelt es sich um eine Intonationssoftware. Wie sich das schlußendlich anhören wird, wissen wir zwar noch nicht, sicherlich wird aber auch das wieder seine Anhäänger finden.

In diesem Sinne: AutoTune ist tot. Es lebe AutoTune.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here