Nazar: Versöhnung mit Vega

Nazar hat sein Problem mit Vega beilegen können. Das erklärt er im Interview mit der JUICE. Im Dezember 2012 hatte es öffentlichen Streit um einen Tweet Nazars gegeben, in dem dieser ohne Namen zu nennen Manager kritisiert hatte, die „lauter bellen als ihre Künstler“.

Im Freunde von Niemand-Camp hatte man das auf den damaligen Manager Hadi el-Dor bezogen. Beleidigungen auf Twitter und Facebook waren die Folge. „Ich selbst bin da aber gar nicht dauf eingegangen„, so Nazar gegenüber der JUICE. „Ich dachte mir, irgendwann wird man sich persönlich treffen und kann ich sie ins Gesicht fragen, was eigentlich ihr Problem ist.

Dies ist nun offenbar geschehen. Wie Nazar weiter erzählt, hat er durch die Vermittlung seines Labels Wolfpack (die auch einen Deal mit Vega bzw. Freunde von Niemand haben) kürzlich Vega und Bosca bei einem Konzert in Frankfurt getroffen. „Beide waren supernett, wir haben viel gelacht und uns sofort gut verstanden„, so Nazar über das Treffen. „Vega hat sich direkt dafür entschuldigt, was damals vorgefallen ist.“ Es sei alles aus der Welt geschafft und geklärt.

Die nächste Ausgabe der JUICE ist ab dem 7. August am Kiosk zu kaufen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here