Azad: Warum interessiert das Leid der Kurden nicht?

Azad äußert sich nach seinem Beitrag zum Nahostkonflikt erneut politisch und stellt die provokante Frage, warum das Leid des kurdischen Volkes nicht annähernd soviel Anteilnahme auslöst wie das des palästinensischen. 

Warum sind so viele Menschen, die sich gegen das Leid der Palästinenser einsetzen, leise, wenn es um das Leid der Kurden geht?„, so Azad auf Facebook. „Obwohl diese mit über 40 Millionen Menschen das größte unterdrückte Volk der Erde sind, obwohl diese noch länger und noch härter unterdrückt werden und obwohl noch weitaus mehr von ihnen getötet wurden?

In einem weiteren Post, der ein paar Stunden später folgte, gibt Azad sich selbst die Antwort darauf. „Das traurige Fazit , das ich aus den meisten Antworten unter der Frage meines letzen Posts entnehme ist : Weil viele von ihnen Nazis sind.

Trotz dieser bitteren Bilanz bleibt Azad bei seiner positiven Grundeinstellung: „Hass bringt uns nicht weiter! Freiheit und Frieden für alle Menschen!!!!„.

Vor einigen Tagen hatte Azad schon Facebook-Posts zum Nahostkonflikt kritisiert, in denen mit Hitler-Zitaten und völkischem Hass operiert wird. 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here