Azad über den Nahostkonflikt: „Bekämpft den Hass!“

Wie viele Rapper derzeit äußert sich auch Azad zum eskalierenden Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Anders als viele seiner Kollegen, die mit einseitigen Schuldzuweisungen schnell bei der Hand sind, ist der Beitrag des Frankfurters allerdings ein flammender Appell für Frieden und gegen Hass. 

Sind alle Moslems Terroristen? Sind alle Deutschen Nazis? Sind alle Kurden Terroristen? Nein!„, so Azad, wie gewohnt ausschließlich in Großbuchstaben. „Sind alle Israelis und Juden schlechte Menschen? Nein!

Von den Beiträgen vieler seiner Kollegen sowie zahlreicher Rapfans scheint er nicht allzuviel zu halten. „Alles, was ihr mit euren Facebook-Posts und Aussagen erreicht ist nur, noch mehr Hass zu schüren… und vielleicht euer Gewissen zu beruhigen und euch selbst das Gefühl zu geben, ihr hättet was dagegen getan.

Stattdessen hat Azad einen anderen Rat: „Bekämpft den Hass, egal, ob auf andere Völker, andere Religionen, anderes Aussehen etc.. Denn wo Hass ist, wird es immer Konflikte geben und jeder, der hasst, gibt seinen Teil Benzin, um den Motor des Bösen am laufen zu halten.

Besser hätten wir’s auch nicht sagen können, wenngleich unser Chefredakteur Oliver Marquart in seinem Kommentar „#FreePalestine – alles ganz einfach?“ in ungefähr diesselbe Kerbe schlägt. 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here