Neue Doku zum Mord an 2Pac

18 Jahre nach dem mysteriösen Mord an Rapper Tupac Shakur, wird der Fall nochmal in Form einer sechsstündigen Dokumentation von The National Geographics Channel aufgerollt. Ausgestrahlt wird die Doku namens „The 90’s- The last great Decade?“ in drei Teilen à je zwei Stunden in der Zeit vom 6. bis zum 8. Juli auf dem National Geographics Channel. Sendebeginn ist 21 Uhr nach amerikanischer Zeit. Sicherlich wird es eine Möglichkeit geben, sie online im Stream zu sehen. 

Den 2Pac-Teil der Sendung kommentiert unter anderem von „2 Of Americaz Most Wanted“ Regisseur Gobi Rahimi, der in der Mordnacht Zeuge des grausamen Mordes an seinem Freund wurde. Er und die Mitglieder der Rapgruppe Outlawz kümmerten sich um den verwundeten Rapper. „Sie hatten Waffen in ihren Autos und wir hatten die ganze Zeit Angst, dass wer auch immer auf Tupac geschossen hatte, zurück kommt und die Tat zu Ende bringt.“  Gobi Rahimi war in der Septembernacht, in der Tupac erschossen wurde, bei ihm.

E.D.I. Mean von den Outlawz glaubt, es gäbe Gründe, warum die Tat nie aufgeklärt und der Mörder nie gestellt worden ist. „Die Gesetzeshüter waren keine großen Fans von Tupac. Ich bin absolut sicher, dass sie wissen, was geschehen ist und wer es war. Das hier ist Amerika. Wir haben Bin Laden gefunden.“

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here