Budden und Saigon machen weiter

Nachdem im Netz das Gerücht kursierte, Saigon und Joe Budden hätten das Beefbeil begraben., setzte sich XXLmag.com sofort in Kontakt mit Saigon, der jedoch behauptet, das Ganze sei überhaupt nicht wahr. Er vermute, dass Just Blaze hinter all dem stecken würde, dieser hatte letzte Nacht in sein Twitter-Profil nämlich geschrieben, dass er mit Budden telefoniert habe das alles geklärt sei. Dem widersprach Saigon aber aufs Heftigste: “Nah that’s what Just Blaze wants to happen in his heart,” so Sai. “I don’t know where he got that information from but that’s totally bullshit.“

Saigon ist der Ansicht, dass der Eintrag ein Versuch von Just Blaze sei, die Situation zu entschärfen, bevor sie in eine andere Richtung gehen würde, was sehr schnell passieren können. Wörtlich sagte er: “For a while you know Just been trying to squash that shit cause he understands what it can turn in to. He just doesn’t wanna see it go past –you know just been around me and a lot of my people – and he doesn’t wanna see it go anywhere other than wax. And he knows that’s very, very, very likely gonna happen.

Wie bereits berichtet, trat Joe Budden gestern zusammen mit Slaughterhouse im New Yorker Live-Club S.O.B.’s auf und obwohl Saigon sich mit den Mitgliedern der Gruppe, Joell Ortiz, Royce Da 5’9’’ und Crooked I sehr gut versteht, wollte er der Veranstaltung weder beiwohnen, noch sich mit Budden ein Battle liefern:  “There’s really no need to be there. I would have loved to see the show as a hip-hop fan – they all talented people – I wanna see what they can come up with, but with that other shit that’s not gonna happen.

We wanna see what Joey’s gonna do,” fügte er hinzu, “Cause he claims he’s gonna go there and do something. He’s gonna put his foot in my ass or whatever – so I don’t know where this phone shit came from.

Sai kündigte zudem auf seinem letzten Diss-Track “Pushin Buddens”, der Anfang dieser Woche erschienen ist an, er habe keine Lust, noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, sagte im gleichen Atemzug aber, dass er weitere Diss-Tracks rausbringen würde, wenn es denn sein muss.

To tell you the truth I don’t want to but you know know that shit is getting fun, ’cause I don’t really battle but it’s fun now – now I’ll come back 10 times stronger than I came. So if his shit ain’t 10 times stronger than that ‘Pain in his Life‘ – which I know he can’t make a better record than that – if he can make a better record that than shit, he’s good, then I gotta step my shit up and do it again.

Schauen wir mal was Joe gegen Saigon’s letzte Zeilen machen will:

"This coward is pitiful / talking ‚bout he doing it big on Amalgam Digital / Making homo jokes? Hardy-har-har / but its your son playing with barbie dolls par / Joey you better buy him a basketball / before you catch the lil n*gga suckin d*ck in the bathroom stall… Take away the mic this n*gga is a coochie man / I’ll slap this bitch like Gucci Mane / You in the barbershop beggin‘ Fab to be on his mixtape / knowin that he nut in your bitch face … He tried to dis Hov thinking you could get on / He took you out he ain’t even have to respond…" – (Saigon– "Pushing Buddens")

Das neue Mixtape von Saigon mit dem Titel  Warning Shots 2 und Produktionen von Just Blaze, Scram Jones, Buckwild und ihm selbst wird voraussichtlich im April erscheinen.

Weniger wild geht es da im Beef zwischen Rüpel-Rapper 50 Cent und Friedensfürst Kanye West zu. Fiddy wirft Kanye auf "Play This On The Radio“ zwar vor, schwul zu sein (wow) und sein Album sowieso nur R’n’B sei, doch Kanye verzichtet auf mögliche Konter und schüttet stattdessen auf sohh.com sein Herz aus. Als Mensch würden ihn solche Aussagen zwar berühren, und das alles stimme ihn furchtbar traurig aber im Endeffekt wolle er doch nur, dass dass alle Freunde sind. So sagte er auf der Seite: "Just as a real human being, I can’t say that it doesn’t affect me. He was my favorite rapper since Mase when he dropped, and when I used to be around him, he was one of the few people that I was like really fan of — I’m not here to beef with anybody. I’m trying to bring people together. I realize that my success and my mouth and everything rub people the wrong way every now and then, but I’m not finna have beef with anybody. I really walk around by myself. Like, I don’t wear jewelry. Like all these people are like he’s so arrogant, blah, blah, blah. I’m not arrogant, I’m just truthful."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here