Notorious lässt die Kassen klingeln

Selbst all die schlechten Nachrichten über Messerstechereien und Schießereien während zwei "Notorious"- Premieren, konnten die eingefleischten Biggie-Fans nicht davon abbringen, die Kinosäle zu füllen. Allein seit Sonntag hat der Film in den USA bereits $21,5 Mio. eingespielt.

Diese Summe katapultierte den Film auf Platz 4 der amerikanischen Kino-Charts hinter "My Bloody Valentine" 3-D ($21,9 Mio.), "Gran Torino" ($22,2 Mio), und Mall Cop – "Der Kaufhaus-Cop" ($33,8Mio.)
Obwohl die limitierte Anzahl der Kinos, die "Notorious" ausstrahlen, bei
1.638 liegt, erzielte die Filmbiografie mit 13.126 Dollar die höchste Screen-Average, noch vor dem Kaufhaus-Cop, der in beinah doppelt so vielen Filmtheatern gezeigt wird, diesen aber jeweils nur 10.751 Dollar einspielt.

Nicht nur die Zahlen scheinen grandios, nein, auch dem Ruf von Fox Searchlight hat das "Notorious"-Debüt nicht geschadet. Nach  weniger erfolgreichen Projelkten, zumindest was die Kritik betrifft, und dafür umso kontroverseren Projekten wie "Juno" oder "Little Miss Sunshine" wurde der Riesen-Konzern nun in ein wohlverdientes, besseres Licht gerückt.

"It’s a very high quality film, and it’s compelling look at a compelling cultural icon who, like many cultural icons, left way too early but left an indelible mark on society. The estimated three-day gross for "Notorious" showed it was more popular than expected beyond African-American audiences. We crossed over, which speaks volumes about his impact as a cultural icon“, so Chris Arenson, Vize-Präsident von 20th Century Fox gegenüber der Presse.

In Deutschland müssen sich die Fans noch einige Zeit gedulden, denn hier läuft "Notorious" erst am 26.3.2009 an.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here