Hip Hop meets Getränkehersteller

In Zeiten der Rezession muss man als Musiker gucken, wo man bleibt. Wenn selbst die Hip Hop Heroen von EPMD in der ersten Woche nach Release (!) nur an die 2700 Exemplare ihres aktuellen Albums absetzen können und das wohlgemerkt in den USA, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, weiß man, wie es um die Branche steht. Drei der amerikanischen Noch-Topverdiener im Rapgame haben sich deshalb wohl gedacht: "Scheiß drauf, welche Geschäftssparten sterben nicht aus?"  Was braucht der Mensch zum Überleben und wo ist deshalb immer Geld? Richtig, in der Getränkeindustrie.

Kein Wunder also, dass die Kollegen Lil Wayne, 50 Cent und Busta Rhymes sich jetzt zu Werbezwecken für ebensolche Konzerne einspannen lassen. Während die beiden Letzteren die Marken Sparkling Vodka und Leyrat Cognac besser vermarkten sollen, wendet sich der sonst dem Alkohol eher weniger abgeneigte Weezy den Energydrinks zu. Zwar sieht man ihn im "What’s G?"-Werbespot nicht selbst, jedoch leiht er dem Clip seine liebliche Stimme.

In dem rund einminütigen Video philosophiert der kommerziell erfolgreichste Rapper des letzten Jahres darüber, was eigentlich "G" sei. Dass er sich damit nicht auf gangsterhafte Coolness, sondern auf den beworbenen Energydrink bezieht, wird dabei leider nicht so ganz deutlich. Aber gut, egal. Spannend bleibt allerdings, mit was sich die Musiker hierzulande behelfen wollen, sollte absatztechnisch noch weniger gehen als sowieso schon.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here