Stop The Violence wird wiederbelebt

KRS One, das Rapurgestein plant angesichts des ansteigenden Waffenmissbrauchs und der sinkenden Hemmschwelle überhaupt, Gewalt auszuüben, der Stop The Violence-Bewegung wieder neues Leben einzuhauchen. Der Teacher gründete 1989 aufgrund der wachsenden Kriminalität innerhalb der HipHop-Community die Stop The Violence– Bewegung, die besonders in der Zeit nach dem Tod von KRS‚ ursprünglichem Partner DJ Scott La Rock an Zuwachs gewann, der 1987 niedergeschossen wurde. "The Stop The Violence Movement will be 20 years old in 2009 and what have we learned? The idea is to get started now in 2007, if I want everyone to at least have heard of what Hip-Hop is doing on its own to curb violence and to answer some of the critique that we have been getting," sagt der MC und gibt ebenfalls bekannt, dass, wie auch 1989, bekannte Gesichter der Szene mit ihrem Namen einstehen und sich für das Projekt angagieren. Damals erschien ein Song mit namhaften MCs wie MC Lyte, Doug E. Fresh, Ms. Melody, Heavy D. und Public Enemy namens „Self Destruction“,  2007 holte KRS Statements von Ludacris, Pastor Troy, Chingy, Busta Rhymes, Cassidy, Rick Ross, Lil Wayne und anderen ein, in denen sie die Jugend dazu auffordern mit der Gewalt aufzuhören und ihr Leben in den Griff zu bekommen.

Nicht umsonst erhielt KRS am 13 Oktober den BET „I Am HipHop“-Award, als Ehrung für sein Lebenswerk als Vorreiter im HipHop.

Das "Self Destruction" Video gibts hier!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here