Snoop Dogg putzt Toiletten

Snoop Dogg erklärte sich gestern (10. Oktober) vor dem Orange County Gericht damit einverstanden einen lokalen Park, aufgrund einer Verurteilung zu gemeinnütziger Arbeit wegen dem Besitz einer gefährlichen Waffe, zu säubern.

Beschämend! Vielleicht ist das Aufsammeln von Doggyshit aber auch einfach inspirierend.
Dem Rapper wurden insgesamt 160 Stunden gemeinnützige Arbeit und eine dreijährige Bewährungsstrafe auferlegt, weil er im September in seiner Computertasche einen ausklappbaren Schlagstock am John Wayne Airport in Orange County  mit sich trug.

Nach der Matrikel des Orange County Gerichts, wird Snoop Autos waschen, Abfall aufsammeln, Toiletten säubern und Laub harken. Seinem Anwalt, Donald Etra, zufolge, sieht er die Verurteilung nicht als Knechterei an: Snoop has never pretended to be other than a man of the people” und “He will do whatever it takes.  He will be making the park a better place for Orange County. Der Name des Parks wird aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here