Razzia in der Hundehütte

Die Polizei von Maricopa County hat am vergangenen Freitag (24.August) das Haus von Superstar Rapper DMX in Cave Creek, Arizona durchsucht, nachdem sich Nachbarn bei der Polizei beschwert hatten, dass sie immer wieder lautes Hundegebell hören würden und sie deshalb glauben, dass die Tiere der extremen Hitze Arizonas schutzlos ausgeliefert seien. Die Polizisten beschafften sich einen Durchsuchungsbefehl und starteten eine Razzia. Sie fanden 12 erschöpfte und ausgelaugte Hunde, die meisten von ihnen Doggen, aber auch einige Pitbulls. Im Garten des Hauses konnten die Beamten die Überreste von drei verbrannten Hundeleichen ausgraben. Weiterhin wurden ein geheimes Waffenversteck, ein halbes Pfund Drogen und einige Autos mit nicht registrierten Nummernschildern gefunden. Murray Richman, der Anwalt von DMX sagte, dass der Rapper extra jemanden angestellt hätte, der sich um das Gelände und um die Tiere kümmert, so lange er auf Tour ist. „He has not been there for two months. He hired a caretaker to take care of the property. DMX is currently on tour. He is not in the U.S.”  Daher plädiert er klar auf unschuldig. Bisher ist in diesem Fall auch keine Anzeige erstattet worden, aber die Untersuchungen laufen noch.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here