Method Man kein Stereotyp?

Am 17.Mai wurde Method Man vorläufig in Brooklyn wegen des Besitzes von Marihuana festgenommen. Ins Gefängnis muss der Rapper allerdings nicht, stattdessen wird er gemeinnützige Arbeit ableisten müssen. Das Wu-Tang Clan Mitglied wird an dem Programm "Choices and Consequences" teilnehmen und dabei für Kinder über Drogen und ihre Folgen rappen. Method Mans Anwalt äußerte sich dazu folgenderweise: "Er (Method Man) war noch nie im Konflikt mit dem Gesetz. Er ist ein Rapper der jeglichen Stereotypen trotzt." Na ob das so stimmt?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here